TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1237)

Beiträge & Podcasts

19.07.2017 von Hossein Naghipour | Zeit: 1 Minuten

Thema der Sendung heute ist der Iran. Trotz der Liberalisierungs- und Öffnungsbewegung der  letzten Jahre bleibt der Iran für uns ein verschlossenes und geheimnisvolles Land, nur wenige  Informationen über das gesellschaftliche und kulturelle Leben dringe

Eine Reise durch den Iran mit Günter Lietzmann

Thema der Sendung heute ist der Iran. Trotz der Liberalisierungs- und Öffnungsbewegung der letzten Jahre bleibt der Iran für uns ein verschlossenes und geheimnisvolles Land, nur wenige Informationen über das gesellschaftliche und kulturelle Leben dringen nach außen. Wir haben heute im Studio mit Günter Lietzmann einen Gast, der gerade von seiner zweiten Reise in den Iran zurückgekehrt ist. Günter Lietzmann, Fotograf und Journalist aus Hannover, hat die zweiwöchige Reise in einer kleinen Reisegruppe mit einem ortskundigen Führer in den Süd-Osten des Iran unternommen, der im Gegensatz zum bekannte Westen mit den Metropolen Teheran, Isfahan und Shiras touristisch noch nicht erschlossen ist. Günter wird von überraschenden Erfahrungen und Eindrücken aus einem entlegenen Gebiet diesen erstaunlichen Landes berichten, wo Kultur und Tradition, sich auf überraschende Weise mit Freundlichkeit und Öffnung zur Moderne mischen.Im Gespräch mit Axel Kleinecke und Hossein Naghipour

Jetzt anhören

18.07.2017 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Die Lehren des G20 Gipfels 2017

Die Berichterstattung über den Gipfel steht stark unter dem Eindruck gewalttätiger Ereignisse. Viel mehr sollte uns jedoch die strukturelle Gewalt beschäftigen, die von einem Kartell ausgeht, das – ohne jedwede demokratische Legitimation – Entscheidungen trifft, die die ganze Menschheit angeht.

 

Jetzt anhören

18.07.2017 von Chris Carlson | Zeit: 8 Minuten

Theresa May politische Gefangene

 Die britische Premierministerin ist die politische Gefangene nicht nur ihrer eigenen Konservativen Partei, sondern auch der kleinen nordirischen Partei, auf deren Tolerierung sie angewiesen ist. Was wieder mal zu kurz kommt in dieser Situation ist der Wähler*in-Wille, denn die meisten Brittinnen wollen entweder einen weichen Brexit – oder gar keinen.

Jetzt anhören

17.07.2017 von Axel Kleinecke | Zeit: 50 Minuten

Rojava - Bedrohung durch die Türkei

Die Insel des Friedens, wie Rojava dank des unermüdlichen Einsatzes der kurdischen Verteidigungskräfte JPG und JPJ auch genannt wird, ist erneut und diesmal ernsthaft durch die Türkei bedroht. Seit 2012 hat sich das basisdemokratische Modell der autonomen Selbstverwaltung in Nordsyrien bei vier Millionen Menschenbewährt und verbreitet, und dies trotz des türkische Embargos und der Angriffe des IS. Rojava ist sogar international zu einem Modell für ärmere Bevölkerungsschichten in Südamerika, aber auch Spanien und Griechenland geworden. Nun zieht Erdogan massiv Truppen zusammen, um die Provinz Afrin anzugreifen. In der Sendung mit Jürgen Wessling und Ayfer Karaman wird zunächst die derzeitige Situation in den Rojava-Gebieten angesprochen, neuere Entwicklungen werden vorgestellt, dann erfahren wir mehr über Erdogans Pläne und Beweggründe.

Jetzt anhören

15.07.2017 von Ulrich Zerwinsky | Zeit: 9 Minuten

Die unverdienten Privilegien der Kirchen

Trotz der im Grundgesetz festgelegten Trennung von Kirche und Staat genießen gerade die christlichen Kirchen in Deutschland viele ungesetzliche, aber von Gerichten und Parteien bereitwillig geduldete Freiräume und Privilegien. Besonders verstörend sind die seit Jahrhunderten währenden Riesensubventionen – derzeit fast eine halbe Milliarde Euro im Jahr.

Jetzt anhören

10.07.2017 von Hubert Brieden | Autor: radioflora_2017_07_10_Mo_19 | Zeit: 58 Minuten

G20 danach - Interview mit dem Journalisten Tom Gläser

Während der Proteste gegen den G-20-Gipfel fand eine Vielzahl von unterschiedlichen Aktionen und Demonstrationen statt. Berichtet wurde fast ausschließlich über den so genannten Schwarzen Block und diverse Gewalttaten. "Vergessen" wird bei den nachträglichen Diskussionen die Rolle der Polizei im Vorfeld der Eskalation. Axel Kleinecke und Hubert Brieden sprechen mit dem Hamburger Journalisten Tom Gläser und versuchen eine erste Anylyse der Ereignisse.

Jetzt anhören

10.07.2017 von Redaktion | Autor: radioflora_2017_07_04_Di_18 | Zeit: 16 Minuten

Radiointerview mit dem Gefangenen Thomas Meyer-Falk

Thomas berichtet über einen Übergriff von Gefangene auf einen anderen Gefangenen in Freiburg im 'Mordfall Endingen'.

Auch hat er ein Grußwort zu den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg verfasst.

Thomas, ist Langzeitinsasse seit 1996. Davon 11 Jahre in Isolation und seit 2013 in der Sicherungsverwahrung in Freiburg.

Thomas Meyer-Falk

JVA c/o Sicherungsverwahrung

Hermann Herder Str.8

79104 Freiburg

www.freedom-for-thomas.de

Jetzt anhören

10.07.2017 von Redaktion | Autor: radioflora_2017_07_04_Di_18 | Zeit: 8 Minuten

Urteil im Prozess gegen die angeklagten Anarchist*innen

Am 7. Juni 2017 hat das Gericht in Aachen Urteile gegen unsere Genoss*innen ausgesprochen, die beschuldigt werden, 2014 eine Filiale der Pax Bank in Aachen überfallen zu haben.

Obwohl ein Genosse freigesprochen wurde, ist die Genossin zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Das Urteil zeigt deutlich, dass nicht nur der Tatbestand verurteilt wurde, sondern vor allem die anarchistischen Ideen, die Solidarität und die Haltung, nicht mit der Herrschaft zu kollaborieren.

https://solidariteit.noblogs.org/post/2017/06/07/urteil-im-prozess-gegen-die-angeklagten-anarchisten/#more-825

Lisa - Buchnr.: 2893/16/7

JVA-Köln (Frauen)

Rochusstrasse 350

50827 Köln

Jetzt anhören

10.07.2017 von Redaktion | Autor: radioflora_2017_07_04_Di_18 | Zeit: 8 Minuten

Gewaltsame Räumung des Kiezladens Friedel54 in Berlin

Am 29. Juni 2017 wurde der Kiezladen Friedel54 in Berlin- Neukölln durch die Berliner Polizei geräumt und dem Gerichtsvollzieher übergeben. Dieser Akt der sogenannten Amtshilfe erfolgte unter Einsatz von Reizgas und massiver Polizeigewalt. Bereits in der Nacht hatten sich zahlreiche Aktivist*innen vor dem Szenetreff versammelt, um die Genoss*innen vor Ort zu unterstützen und Widerstand gegen die Zwangsräumung zu leisten.
Dazu ein Gespräch mit dem Aktivisten Matthias

Jetzt anhören

05.07.2017 von Redaktion | Autor: radioflora_2017_07_04_Di_18 | Zeit: 10 Minuten

Sofortige Freilassung der Journalistin Mesale Tolu

Die bereits seit dem 30. April in Haft befindliche linke Journalistin Mesale Tolu bleibt wieder inhaftiert.

Die 32jährige war nachts in ihrer Wohnung von Spezialeinheiten der Istanbuler Polizei /Antiterrorabteilung verhaftet worden.

Mesale Tolu stammt aus Ulm und war mit ihrem Ehemann und ihrem gemeinsamen Sohn 2014 in die Türkei gezogen, um für linke Medien zu arbeiten . Ihre kritische Berichterstattung und ihr Engagement in Deutschland für die linke Migrant*innenvereinigung AGIF dürften der Grund für ihre Inhaftierung sein.

Offiziell wird ihr vorgeworfen, als Journalistin „Propaganda für eine terroristische Organisation“ verbreitet zu haben und selber „Mitglied einer terroristischen Organisation“ zu sein.

Dazu ein Gespräch mit Baki Selcuk, dem Pressesprecher des Solidaritätskreis für Mesale Tolu.

https://www.facebook.com/FreiheitfuerMesale



Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts