TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1219)

Beiträge & Podcasts

22.04.2017 von Axel Kleinecke | Zeit: 59 Minuten

Griechenland_Feature

„Sollen die Menschen doch kaputgehen!“ – Ein Radiofeature über Griechenland von Holdger Platta

 

Griechenland ist ein Opfer unmenschlicher Wirtschaftspolitik, die dem Land von Europa aufgezwungen wird. Die Menschen leben heute in wachsender Not, sehr viele bleiben schon ohne medizinische Versorgung, sehr viele hungern und die Jugend hat bei Arbeitslosenquoten bis 50% keine Perspektive mehr. Sogenannte Rettungspakete retten nur europäische Banken. Wie konnte es mitten in Europa zu einem solchen humanitären und politischen Desaster Kommen?

 

In seinem engagierten Radio-Feature liefert Holdger Platta, der auch Initiator einer Hilfsaktion für Griechenland ist, nicht nur viele Details über die Lage der Menschen in Griechenland, sondern er analysiert vor allem auch die wirtschaftlichen und politischen Ursachen sowie die Hintergründe der sogenannten Rettungspakete.

 

Mehr Informationen zu Griechenland und der von Holdger Platta und Konstantin Wecker initiierten „GriechInnenhilfe“ finden sich ebenso wie das Spendenkonto auf der Homepage der Initiative für eine humane Welt (IHW) www.hinter-den-schlagzeilen.de .

Jetzt anhören

17.04.2017 von Hossein Naghipour | Zeit: 74 Minuten

Ostermarch in Hannover: "Es geht auch anders"

Im Rahmen des diesjährigen Ostermarsches folgten am Samstag den 15. April in Hannover über 400 Teilnehmer_innen dem Aufruf eines Ostermarsch-Bündnisses unter dem Motto "Es geht auch anders: Investieren in Frieden und Gerechtigkeit - nicht in Waffen und Kriege", an einem Protestzug vom Aegidientorplatz bis zum Steintor teilzunehmen; am Steintor fand die Abschlusskundgebung statt. Zentrale Transparente bei der Demonstration und der Kundgebung waren: „Nationalismus schafft neue Kriege“ und „Grenzen öffnen für Menschen, Grenzen schließen für Waffen!“. Damit setzten die Demonstrierenden auch ein Zeichen gegen den erstarkenden Nationalismus und Rechtsextremismus in Deutschland und Europa. Die Redner_innen waren: Lühr Henken - Friedensratschlag, Hermann de Boer - AK Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, Jessica Lüders - Verdi Jugend Hannover/Leine-Weser. Musik : Ulrich von Wrochem (Viola), Danilo von Wrochem Prelevic und Hadi Andiwi (Schlagzeug) Flüchtling aus Syrien

Ihr hört den Mitschnitt des gesamten Ostermarches

Jetzt anhören

11.04.2017 von Charly Braun | Autor: radioflora_2017_04_05_Mi_18 | Zeit: 5 Minuten

3 x Proteste gegen rassistische Ludendorffer über Ostern

Das "Bündnis gegen Ludendorffer" protestiert wieder gegen die Ostertagung des "Bund für Gotterkenntnis (Ludendorff) e.V." in Dorfmark/ Bad Fallingbostel: Karfreitag 14. April, Samszag , 15. April., Ostersonntag 16. April 2017 jeweils 13 Uhr am Bahnhof Dorfmark.

Mit Vorträgen und Volkstanz lehren die Ludendorffer Kindern bis SeniorInnen Rassismus. Die antisemitischen Lehren von Mathilde Ludendorff und ihres Gatten, dem Hitlerputsch-Gefährten General Erich Ludendorff, bilden bis heute die Weltanschauung dieser Leute. Die Ludendorffer-Lehre teilt die Menschen in "Lichtrassen" und "Schachtrassen". Die nordischen "Lichtrassen" seien "dem Göttlichen nahe", die "Schachtrassen" hingegen "unvollkommen und sündhaft". "Blutsmischung" führe zum "Volkstod". Deutsche Kinder würden durch eine "verjudete christliche Erziehung" geschädigt.

Während Staatsorgane die Ludendorffer zufrieden lassen, geben die ihren Antisemitismus an ihre Kinder und Jugendlichen weiter und sie sind gut in den Naziszenen vernetzt. Auf JournalistInnen wird schon mal eingeschlagen. In Dorfmark sind sie willkommen, denn sie bringen seit über 40 Jahren Geld ins Dorf. Durch politischen und wirtschaftlichen Druck müssen sie inzwischen auf eines ihrer Tagungslokale verzichten. Zum elften Mal gibt es von Karfreitag bis Ostersonntag 2017 Proteste. Da ist immer gut was los.

Jetzt anhören

06.04.2017 von Chris Carlson | Zeit: 9 Minuten

Macht und Verantwortung (Teil 2)

Macht und Verantwortung gehören eigentlich zusammen. Zumindest sollten Menschen, die Macht haben, stets äußerst verantwortungsbewusst denken und handeln. Leider muss festgestellt werden, dass oft das Gegenteil der Fall ist. Das Thema wird vor dem Hintergrund des Alltags - aber auch der Politik reflektiert.

Jetzt anhören

06.04.2017 von Redaktion | Autor: radioflora_2017_04_04_Di_18 | Zeit: 13 Minuten

Rückblick auf die europaweite Rundreise für die Freiheit des Gefangenen Musa Aşoğlu

Am 2. Dezember 2016 wurde Musa Aşoğlu von den deutschen Behörden wegen des §129b (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland) in Hamburg festgenommen.Musa droht die Auslieferung in die Türkei oder die USA.
Musa Aşoğlu
Holstenglacis 3
20355 Hamburg
Weitere Infos: political-prisoners.net

Jetzt anhören

05.04.2017 von Charly Braun | Zeit: 17 Minuten

NEWROZ-Fest im ehrwürdigen Celler Schloss

Celle gilt als die größte kurdische Stadt außerhalb Kurdistans. Am 26. März 2017 war das Newroz-Fest erstmalig im altehrwürdigen Celler Schloss. Der gemeinsamen Einladung von Ezidischem Kulturzentrum und Schloss-Theater folgten richtig viele kurdische und urdeutsche Menschen jeden Alters. Lebhaft wie selten füllte sich das Schlosstheater. Soviel Spontanität war auch für Intendant Andreas Döring ungewohnt, aber er lernte ebenso spontan damit umzugehen. Bevor die Newroz-Legende erzählt und besungen wurde, betonten Vertreter des Ezidischen Kulturzentrums und Oberbürgermeister (OB) Dr. Nigge/ CDU die Erstmaligkeit der Newrozfeier im Schloss. Hörenswert die Rede des neuen OB. Alles wurde zweisprachig erlebt Zum Programm gehörten noch ein Kindertheaterstück und sogar ein Feuer im Schloss-Innenhof, um das getanzt wurde. Hier zu hören gibt es die lebhafte und interessante Eröffnung des Newroz-Festes.

Jetzt anhören

05.04.2017 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2017_04_04_Di_18 | Zeit: 5 Minuten

Zensiert die Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel die tageszeitung „taz“ ?

Aus einer Mitteilung der Gefangenengewerkschaft:

„Unseren Informationen zufolge wurden am Montag, den 3.April in der JVA Tegel keine Ausgaben der Tageszeitung „taz“ den Gefangenen ausgehändigt, was seit Jahren üblich ist.“  Dazu ein Gespräch mit dem Journalisten Peter Nowak.

Jetzt anhören

05.04.2017 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2017_04_04_Di_18 | Zeit: 25 Minuten

Freiburger Sicherungsverwahrung

Thomas befindet sich seit 1996 in Haft. Erst in Isolationshaft u.a. in Stuttgart Stammheim und seit Juli 2013 in Sicherungsverwahrung. Thomas: „ Ich wurde 1997 verurteilt wegen eines Bankraubs mit Geiselnahme, anlässlich dessen Geld für legale und illegale linke politische Projekte organisiert werden sollte.“ Er ist ein Red-Skin / Rah = Red & Anarchist Skinhead.  Thomas Meyer-Falk JVA c/o Sicherungsverwahrung Hermann Herder Str.8 79104 Freiburg www.freedom-for-thomas.de

Jetzt anhören

29.03.2017 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Wie misst man das Gemeinwohl?

Das Gemeinwohl wird gern als Abstraktion behandelt. Will man in der realen Welt das Gemeinwohl sicherstellen, braucht es Mittel und Wege, es zu objektivieren und zu quantifizieren. Dieser Beitrag diskutiert verschiedene Ansätze, wie das gelingen kann.

Jetzt anhören

27.03.2017 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Was machen die vielen Gs?

Die G20 – wie auch die G7 und G8 – sind im politischen Bereich das, was Kartelle in der Wirtschaft sind. Sie stecken ihre Einflußsphären ab, teilen den großen Kuchen untereinander auf und schließen alle anderen damit aus, die nicht am Tisch sitzen. Das alte geopolitische Spiel also.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts