TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1214)

Beiträge & Podcasts

17.07.2012 von Internationaler Frauensendeplatz | Autor: radioflora_2012_07_17_Di_20 | Zeit: 46 Minuten

Mahnmal für das Frauen-KZ in Limmer

Wenn demnächst die "Wasserstadt Limmer" errichtet wird, ist die Erinnerung daran im Wortsinn überbaut. Der Situation der im KZ Limmer inhaftierten Frauen widmet sich dieser Beitrag. An ihre Qualen, aber auch an ihre Überlebensstrategien soll erinnert werden. Informationen zu Projekten und zur Arbeit des seit 2008 bestehenden Arbeitskreises für die Errichtung eines Mahnmals für das Frauen-KZ Limmer finden sich unter: www.KZ-Limmer.de

Jetzt anhören

23.04.2012 von Redaktion | Autor: Hubert Brieden | Zeit: 47 Minuten

Interview mit Stefan Krull, ehemaliges Mitglied des Betriebsrats bei VW Wolfsburg

"Auto und Mobilität in der Krise - Transformation gesellschaftlicher Verhältnisse", so der Titel eines Kongresses, der vom 27.-28. August 2010 im Freizeitheim Hannover-Linden stattfinden wird. Es geht um die Situation einer Gesellschaft, die vollständig vom Auto abhängig ist und die verändert werden muss, wenn größere ökonomische und ökologische Krisen vermieden werden sollen. Ein Gespräch mit Stephan Krull, ehemaliges Mitglied des Betriebsrates bei VW-Wolfsburg und Mitorgansisator des Kongresses.

Jetzt anhören

08.05.2011 von Redaktion | Autor: Hubert Brieden | Zeit: 15 Minuten

Reifenarbeiter aus Ecuador und Mexiko berichten von Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen durch die Continental-AG **** Teil 4 - Bericht von Jesús Torres, Vorsitzender der Reifenkooperative TRADOC / El Salto, Mexiko

Vom 26. April bis zum 6. Mai 2001 besuchten Conti-Arbeiter aus Mexiko und Ecuador Hannover, um die Öffentlichkeit über die Verletzung von Arbeits- und Menschenrechten durch die Continental-AG zu informieren. Auch auf der Aktionärsversammlung der Continental schilderten die Arbeiter die Menschenrechtsverletzungen durch den hannoverschen Konzern. Gekommen waren außerdem ein Arbeiter von VW in Puebla / Mexiko sowie der Vorsitzende der Reifenkooperative TRADOC aus El Salto / Mexiko. Die Kooperative war nach einem spektakulären, dreijährigen, erfolgreichen Streik gegen die Continental-AG von den ehemaligen Conti-Arbeitern gegründet worden und gehört heute zu einem der größten Reifenproduzenten Mexikos. Die Arbeit der Kooperative beweist, dass die Produktion ohne Privateigentümer und Chefs möglich ist, aber nicht ohne ArbeiterInnen. Radio Flora dokumentiert die Redebeiträge, die die Kollegen während einer Veranstaltung am 28. April 2011 im DGB-Haus, Hannover, hielten. Die Beiträge sind zweisprachig. Übersetzerin Mechthild Dortmund.

Jetzt anhören

08.05.2011 von Redaktion | Autor: Hubert Brieden | Zeit: 22 Minuten

Reifenarbeiter aus Ecuador und Mexiko berichten von Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen durch die Continental-AG **** Teil 1 - Bericht von Fabián Parra, entlassener Conti-Arbeiter aus Cuenca / Ecuador

Vom 26. April bis zum 6. Mai 2001 besuchten Conti-Arbeiter aus Mexiko und Ecuador Hannover, um die Öffentlichkeit über die Verletzung von Arbeits- und Menschenrechten durch die Continental-AG zu informieren. Auch auf der Aktionärsversammlung der Continental schilderten die Arbeiter die Menschenrechtsverletzungen durch den hannoverschen Konzern. Gekommen waren außerdem ein Arbeiter von VW in Puebla / Mexiko sowie der Vorsitzende der Reifenkooperative TRADOC aus El Salto / Mexiko. Die Kooperative war nach einem spektakulären, dreijährigen, erfolgreichen Streik gegen die Continental-AG von den ehemaligen Conti-Arbeitern gegründet worden und gehört heute zu einem der größten Reifenproduzenten Mexikos. Die Arbeit der Kooperative beweist, dass die Produktion ohne Privateigentümer und Chefs möglich ist, aber nicht ohne ArbeiterInnen. Radio Flora dokumentiert die Redebeiträge (in vier Teilen), die die Kollegen während einer Veranstaltung am 28. April 2011 im DGB-Haus, Hannover, hielten. Die Beiträge sind zweisprachig. Übersetzerin Mechthild Dortmund.

Jetzt anhören

16.10.2010 von Redaktion | Autor: Mechthild Dortmund | Zeit: 24 Minuten

Interview mit Joanna Dommnich

In der Buena Onda InternContinental ein zweisprachiges Interview mit Alberto Espinosa Rocha über die Lage der Arbeiter im Continental-Reifenwerk in San Luis Potosí, Mexiko, und über die Bedeutung der Internationalen Solidarität.

Jetzt anhören

18.05.2009 von Redaktion | Zeit: 51 Minuten

Contiarbeiter aus Hannover-Stöcken diskutierten live und länderübergreifend mit Contiarbeitern aus San Luis Potosí/Mexiko.

Am 14.5.2009 wurde ein bemerkenswertes Projekt bei Radio Flora gestartet: Contiarbeiter aus Hannover-Stöcken und San Luis Potosí/Mexiko diskutierten im Live-Stream in einer bilingualen Sendung bei Radio Flora per Internet länderübergreifend aus Mexiko und Deutschland über die geplante Schließung der Reifenproduktion in Stöcken und die geplanten Kürzungen der Löhne in San Luis Potosí. Beide Seiten äußerten den Wunsch, den Kampf der Contiarbeiter international zu koordinieren, um die Versuche der Geschäftsführung zu unterlaufen, die verschiedenen Produktionsstandorte gegeneinander auszuspielen. Die Sendereihe soll fortgesetzt werden. Beim nächsten internationalen Radiogespräch sollen auch die Contiarbeiter aus Clairoix/Frankreich dazugeschaltet werden.

Jetzt anhören

03.05.2009 von Redaktion | Autor: Hubert Brieden | Zeit: 6 Minuten

Interview mit Jürgen Scharna, Mitglied des Betriebsrates bei Conti-Stöcken

Jürgen Scharna berichtet von der 1. Mai Demo in Hannover und den Auseinandersetzungen bei Conti.

Jetzt anhören

28.04.2009 von Redaktion | Autor: Axel Kleinecke | Zeit: 6 Minuten

Redebeitrag von Federico Conzáles auf der Demonstration von Conti-Arbeitern

Redebeitrag des mexikanischen Conti-Arbeiters Federico Conzáles während der gemeinsamen Demonstration von französischen, deutschen und mexikanischen Conti-Kollegen am 23.4.2009 in Hannover.

Jetzt anhören

28.04.2009 von Redaktion | Autor: Axel Kleinecke | Zeit: 6 Minuten

Redebeitrag von Federico Conzáles auf der Demonstration von Conti-Arbeitern

Redebeitrag des mexikanischen Conti-Arbeiters Federico Conzáles während der gemeinsamen Demonstration von französischen, deutschen und mexikanischen Conti-Kollegen am 23.4.2009 in Hannover.

Jetzt anhören

21.04.2009 von Redaktion | Autor: Mechthild Dortmund | Zeit: 29 Minuten

Interview mit Enrique Gómez

Interview mit Enrique Gómez Delgado über Reifenwerk in El Salto/Mexiko, das ehemalige Conti-Arbeiter seit 2005 in Eigenregie führen (April 2008) Entrevista con Enrique Gómez Delgado sobre una fábrica de llantas en El Salto/México, llevada desde 2005 en autogestión por ex-trabajadores de la Continental AG (abril 2008) Mediante una huelga que se prolongó durante más de 3 años y una política de alianzas que incluyó la creación de una red de solidaridad en México, Alemania y otros países, el sindicato de trabajadores de Euzkadi de El Salto/México triunfó y consiguió que las empresa transnacional Continental le tuviera ceder la mitad de esa enorme y moderna fábrica llantera situada en el Estado de Jalisco. Enrique Gómez Delgado quien fue asesor político de este sindicato y uno de los protagonistas del movimiento de huelga, escribió un libro sobre esta experiencia y habla en la entrevista con radioflora sobre la situación actual de esta fábrica recuperada por los trabajadores.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts