TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1219)

Beiträge & Podcasts

05.08.2014 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2014_08_05_Di_18 | Zeit: 4 Minuten

Ein §129-Verfahren ist in Dresden eingestellt worden

„Im §129-Verfahren gegen die sogenannte „Antifa Sportgruppe“ hat sich etwas bewegt. So gibt es nach vier Jahren eine Einstellung. Wir reden von vier Jahren „angestrengter“ Ermittlung mit so ziemlich allem was die Repressionsmaschinerie so zu bieten hat. Von Hausdurchsuchungen, über Observationen, Telefon-und Internetüberwachungen usw. usf.. Das es nun eine Einstellung gegenüber einem der Betroffenen gibt, der als „Rädelsführer“ gehandelt wurde, zeigt einmal mehr, daß dieser §129 zum Ausschnüffeln von Szenen, in diesem Fall der linksradikalen Szene erschaffen wurde. Noch sind aber mindestens 24 AktivistInnen im Verfahren. Sie schnüffeln weiter. „ (Kampagne 129ev)

Jetzt anhören

05.02.2013 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2013_02_05_Di_18 | Zeit: 18 Minuten

Telefonat mit dem Gefangenen Tommy Tank zu seiner Verlegung in die JVA Dresden

Tommy wurde Anfang 2010 verhaftet und wird voraussichtlich bis zum Sommer 2014 im Knast bleiben. Um eine Ausbildung zum Betriebsinformatiker zu absolvieren, ist er im Dezember in die JVA Dresden verlegt worden. Kurze Zeit hatte er da Kontakt zum Antifaschisten Ricardo aus Dresden, der dort für drei Wochen inhaftiert war. Tommy schildert die Sitaution in der der JVA Dresden.

Jetzt anhören

06.09.2011 von Redaktion | Autor: Wolfgang Lettow | Zeit: 8 Minuten

Neues zur Kriminalisierung von antifaschistischen Protesten in Dresden

Gegen mehr als 20 AntifaschistInnen wird nach dem § 129 (Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung) ermittelt. Dazu und zum Widerstand gegen diese Kriminalisierung antifaschistischer Proteste ein Gespräch mit einer Aktivistin.

Jetzt anhören

22.05.2009 von Redaktion | Autor: Ardeshir | Zeit: 18 Minuten

Antiatomkraft-Aktion in Dresden

Vom 12. Bis 14. Mai hat sich die Atomlobby in Dresden getroffen, um den Atomausstieg zu kippen. Am späten Nachmittag zogen 150 AktivistInnen bei einer Spontandemo durch die Altstadt, im Anschluß fand nicht weit weg vom Kongresszentrum eine Kundgebung mit Konzert statt. Hier eine Zusammenfassung vom Antiatomaktionstag in Dresden am 12. Mai.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts