TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1219)

Beiträge & Podcasts

15.06.2015 von Mechthild Dortmund | Zeit: 58 Minuten

Die Vernichtung von Guernica / Gernika am 26. April 1937 - Geschichte und Gegenwart eines deutschen Kriegsverbrechens

Am 26. April 1937 wurde die baskische Stadt Gernika / Guernica durch deutsche Kampfflieger der Legion Condor während des Spanischen (Bürger-) Krieges fast vollständig zerstört. Dieses Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einer unverteidigten Stadt löste weltweit Entsetzen aus. Pablo Picasso malte unter dem Eindruck der Vernichtung sein wohl bekanntestes Bild, nannte es einfach „Guernica“ und machte diesen Namen bis heute zum Symbol für faschistischen Terror und die Schrecken des Luftkrieges. Ein Teil der Täter, die in Spanien einen Militärputsch gegen die gewählte republikanische Regierung unterstützten, waren auf den Fliegerhorsten Langenhagen, Wunstorf und Delmenhorst ausgebildet worden. Aus Wunstorf kamen etwa 70 Prozent der Bomber- und Aufklärungseinheiten der Legion Condor. Im Radiofeature werden Geschichte und militärische Folgen der Vernichtung Gernikas rekonstruiert. Es geht auch um die langjährige Vertuschung eines Kriegsverbrechens in Deutschland.

Jetzt anhören

15.04.2013 von Alfred Schröcker | Zeit: 5 Minuten

Die Bombardierung von Gernika / Guernica und der Fliegerhorst Wunstorf - Interview mit Hubert Brieden

Vom 7. – 25. April 2013 ist in Wunstorf (Region Hannover) die Ausstellung „Ein voller Erfolg der Luftwaffe“ zu sehen zur Geschichte des Bombardements von Gernika / Guernica am 26. April 1937 durch die deutsche „Legion Condor“. Alfred Schröcker sprach mit Hubert Brieden, einem der Ausstellungsmacher, über die Vernichtung der baskischen Stadt Gernika und die Geschichtsaufarbeitung in Wunstorf.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts