TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1217)

Beiträge & Podcasts

05.09.2016 von Mechthild Dortmund | Autor: radioflora_2016_09_05_Mo_19 | Zeit: 17 Minuten

Bericht über NoBorderKitchen auf Lesbos im Sommer 2016

Fünf Leute aus Hannover, unter ihnen Oda Becker, waren im Juli/August 2016 auf Lesbos, um praktisch-solidarisch die dortige NoBorderKitchen zu unterstützen und sich selbst ein Bild von der Situation der Geflüchteten aus Lesbos zu machen. Über 4.500 Geflüchtete sitzen dort unter menschenunwürdigen Bedingungen fest. Oda Becker berichtete im Magazin International über einige ihrer Erfahrungen.

Jetzt anhören

29.06.2016 von Mechthild Dortmund | Zeit: 63 Minuten

Grenzberichte aus Lesbos und Idomeni

Die griechisch-mazedonisch Grenze bei Idomeni ist seit März 2016 für Geflüchtete komplett geschlossen und wird jetzt von Militäreinheiten bewacht. Die meisten der etwa 12.000 Schutzsuchenden, darunter 4.000 Kinder, wurden mittlerweile auf Lager in verschiedenen Teilen Griechenlands verteilt und sind wahrscheinlich zum Teil schon in die Türkei abgeschoben worden. Idomeni steht für die Bereitschaft der „Festung Europa“ zur gewaltsamen Verteidigung ihrer Innen- und Außengrenzen, für die gnadenlose Abschreckung und Abwehr von Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Armut, Hunger, Umweltzerstörung fliehen – vor den zerstörerischen Auswirkungen des globalen kapitalistischen Systems. 4 Leute aus Hannover waren im November 2015 auf Lesbos und im März 2016 in Idomeni, um dort mobile Küchen zu unterstützen. Am 28. Juni berichteten zwei von ihnen im Kulturzentrum Pavillon von ihren Erfahrungen, die weit über das Kochen hinausgingen.

Jetzt anhören

26.01.2016 von Axel Kleinecke | Zeit: 60 Minuten

Europa macht die Grenzen dicht - Augenzeugenberichte von Aktiven aus Idomeni und von der Balkanroute

Der griechische Außenminister Nikos Kotzlas sagt; „ Wenn wir die Flüchtlinge stoppen wollten, müssten wir Krieg gegen sie führen.“ (HAZ, 25.01.2016). Was er nicht sagt, ist, dass dieser Krieg schon begonnen hat. In Idomeni an der seit Nov. 2015 teilgesperrten Grenze von Griechenland nach Mazedonien (nur noch Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan kommen durch) werden Polizei und Militär mit Panzern, Tränengas, Blend- und Schockgranaten wie auch Gummigeschossen gegen Tausende protestierender Refugees eingesetzt.

Jetzt anhören

30.12.2015 von Mechthild Dortmund | Autor: radioflora_2015_12_18_Fr_11 | Zeit: 43 Minuten

Internationale Frauensendung Dezember 2015

In der Dezember-Ausgabe der Internationalen Frauensendung hört ihr ein Interview mit einer spanischen Feministin, einige Bemerkungen zum Leben und Wirken der am 30. November verstorbenen marokkanischen Feministin/Soziologin Fatima Mernissi und antimilitaristische Gedanken zum "Zapfenstreich" anlässlich der Verabschiedung der 1. Panzerdivision aus Hannover.

Jetzt anhören

26.12.2015 von Ardeschir Mehdizadeh | Zeit: 19 Minuten

Europa macht die Grenzen dicht - NoBorder-Kitchen auf der Insel Samos, Griechenland

Nach der brutalen Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni an der Griechisch Mazedonischen Grenze ist die No Border-Kitchen nach Insel Samos aufgebrochen und bekocht nun 1000 Flüchtlinge dort auf der Insel. Hier das 5. Interview mit Lukas von der No Border-Kitchen. Um die Flüchtlinge weiterhin zu versorgen braucht die No Border-Kitchen finanzielle Unterstütztung und freut sich auf eure Spende. Konto: Rote Hilfe e.V. Salzwedel bei der GLS Gemeinschaftsbank Konto-Nr.: 400 723 83 12 Bankleitzahl: 430 609 67 IBAN: DE 93 4306 0967 4007 2383 12 BIC: GENODEMIGLS Verwendungszweck: just peopel

Jetzt anhören

17.12.2015 von Ulrich Zerwinsky | Zeit: 10 Minuten

Europa macht die Grenzen dicht

Viertes Interview mit einem Vertreter von NoBorder-Kitchen. Die ersten drei finden sich im Podcast: "Europa macht die Grenzen dicht. – Dramatische Situation in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze. Noborder-Kitchen hilft vor Ort."

Jetzt anhören

10.12.2015 von Axel Kleinecke | Zeit: 31 Minuten

Europa macht die Grenzen dicht. – Dramatische Situation in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze. Noborder-Kitchen hilft vor Ort.

„Noborder-kitchen“ oder auf Deutsch „Grenzenloskochen“ ist eine ursprünglich 8-köpfige Gruppe aus Norddeutschland, aber jetzt auch schon mit neuen Mitgliedern aus Melbourne und Marokko, die im November 2015 mit einem 12 Tonner aufgebrochen sind nach Süden, um für die Flüchtlinge in großem Stil zu kochen und ihnen gespendetes Material, Zelte, Decken, Schlafsäcke usw. zu bringen. In Idomeni, an der griechisch- mazedonischen Grenze, haben sie seit Ende November zusammen mit zwei anderen Kochgruppen mit ihrer mobilen Küche, zunächst in einem Eisenbahnwaggon, zeitweise 3000 Flüchtlinge mit warmem Essen versorgt.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts