TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1218)

Beiträge & Podcasts

22.11.2016 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Wann fällt endlich der Groschen?

Die Präsidentenwahl in den USA scheint auf Politiker_innen und Medien in Europa wie ein verspäteter Weckruf zu wirken. Obwohl die Wahl zwischen Clinton und Trump eigentlich nur die Wahl zwischen Pest und Cholera war, hat die Wahl des bösartigen Clowns Donald Trump eine Schockwirkung gehabt. Man beginnt langsam im bürgerlichen Lager zu realisieren, mit was für einem Land wir es – allerdings schon immer – dort zu tun gehabt haben.

Jetzt anhören

11.09.2016 von Mechthild Dortmund | Zeit: 47 Minuten

"Kinder der Befreiung" Transatlantische Erfahrungen und Perspektiven Schwarzer Deutscher der Nachkriegsgeneration

In dem Buch „Kinder der Befreiung“ fügen sich historische, politische und wissenschaftliche Analysen, persönliche Geschichten, Interviews und literarische Texte zu einem Kaleidoskop zusammen, durch das eine neue Perspektive auf einen fast vergessenen Teil deutscher Geschichte und US-amerikanisch-deutscher Beziehung entsteht. Ursachen und Auswirkungen von Rassismus in Vergangenheit und Gegenwart werden ausgelotet und Strategien für positive Veränderungen aufgezeigt. Dr. Marion Kraft, Autorin und Herausgeberin dieses Buches, ist Übersetzerin, Literaturwissenschaftlerin, Lehrerin, Referentin und hat Bücher sowie zahlreiche Aufsätze zu Schwarzen Lebensrealitäten in Europa und den USA veröffentlicht. Sie hat am Samstag, 10.09.2016, im Rahmen des Clinch-Festivals dieses Buch vorgestellt.

Jetzt anhören

04.11.2014 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2014_11_04_Di_18 | Zeit: 15 Minuten

USA: Maulkorb gegen Gefangene

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Pennsylvania, Tom Corbett, hat am 22.10. ein Gesetz unterschrieben, das Gefängnisinsassen daran hindern soll, öffentlich ihre Meinung kundzutun. Der in der vergangenen Woche von beide Parlamentskammern von Pennsylvania im Schnelldurchgang verabschiedete »Revictimization Relief Act« soll angeblich dem Opferschutz dienen. Kritiker sprechen jedoch von einem »Maulkorbgesetz« oder direkt vom »Silence Mumia Law«, weil es auf Gefangene wie den zu lebenslanger Haft verurteilten Afroamerikaner Mumia Abu-Jamal abzielt, um deren journalistische Tätigkeiten zu unterbinden.

Jetzt anhören

02.09.2014 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2014_09_02_Di_18 | Zeit: 9 Minuten

USA: Zum Mord an Michael Brown - Interview mit Jürgen Heiser

Am 9. August 2014 wurde der schwarze Teenager Michael Brown von einem weißen Polizisten in dem Vorort Ferguson bei St. Louis, Missouri, USA am helllichten Tage auf offener Straße erschossen. Die Polizei behauptete später, es hätte ein Gerangel um die Waffe gegeben, dem wird jedoch von zahlreichen Augenzeugen widersprochen.

Jetzt anhören

05.11.2013 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2013_11_05_Di_18 | Zeit: 14 Minuten

Tod des Gefangenen Herman Wallace nach 42 Jahren Isolationshaft in den USA

Erst drei Tage, bevor der frühere Aktivist der Black Panther Party einem schweren Leberkrebsleiden erlag, war er aus dem Staatsgefängnis von Louisiana entlassen worden. Ein US-Bundesgericht in Baton Rouge hatte nach einer Vielzahl von Berufungsanträgen das 1974 gefällte lebenslange Urteil als verfassungswidrig aufgehoben und seine sofortige Freilassung angeordnet. Bundesrichter Brian A. Jackson mußte der Anstaltsleitung jedoch erst mit einem Verfahren wegen Mißachtung des Gerichts drohen, damit der schwerkranke Wallace am vergangenen Dienstag endlich auf einer Trage vor das Gefängnis gebracht und in die Obhut seiner Verteidigerin übergeben wurde, die dort bereits seit Stunden mit einem Krankenwagen gewartet hatte. Angehörige und zahlreiche Unterstützer begrüßten Wallace mit großem Jubel. Ein Gespräch mit dem Journalisten Jürgen Heiser. www.angola3.org

Jetzt anhören

05.03.2013 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2013_03_05_Di_18 | Zeit: 14 Minuten

Bericht zu Lage des libanesischen Gefangenen Georges Ibrahim Abdallah in Frankreich

Mit dem Urteil des Berufungsgerichts in Paris am 10. Januar 2013 wurde das Urteil vom 21. November 2012 des Strafgerichtshofs bestätigt, Georges Ibrahim Abdallah nach fast 29 Jahren aus der Haft zu entlassen. Während seiner Haft (seit 1984) haben seine Anwälte mehrfach den Prozess neu angestoßen, vor allem nach dem Ende seiner offiziellen Haftzeit 1999. Neunmal sind sie mit ihrem Vorhaben deshalb gescheitert, weil die aufeinanderfolgenden Regierungen, unter dem direkten und offenen Druck der USA, gegen die Entlassung in Berufung gegangen sind und damit seine Freilassung verhindert haben. George ist zugleich ein Beispiel, für die Hartnäckigkeit der imperialistischen Repression, aber auch für die Entschlossenheit und den revolutionären Widerstand. Parallel zu seiner Unbeugsamkeit hinter Gittern, hat sich eine Welle der Solidarität gebildet, nicht nur im Libanon, Frankreich, Belgien, Tunesien, und weiteren Ländern. Interview mit einer Vertreterin der Roten Hilfe International.

Jetzt anhören

02.08.2011 von Kay Pabst | Autor: Wolfgang Lettow | Zeit: 13 Minuten

Hungerstreik von mehr als 6000 Gefangenen in den USA beendet

Am 22. Juli 2011 wurde der Hungerstreik im kalifornischen Pelican-Bay-Prison nach einem kollektiven Beschluss der Gefangenen beendet, nachdem die Gefängnisleitung in einigen Punkten Zugeständnisse gemacht hatte. Zusätzlich gibt es noch Informationen zu Leonard Peltier. Interview mit einem Mitglied der Berliner Mumia-Abu-Jamal-Gruppe.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts