TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Meutenjournalismus - oder: Eine Frau sieht rot

09.07.2012 von Hubert Brieden

Während einer Pressekonferenz des Antimilitaristischen Aktionskreises Region Hannover (AMAK) am 26.6.2012 kam es zum Eklat. Der Grund: Die Madsack-Medien waren wegen ihrer manipulativen Berichterstattung rund um das Sommerbiwak der Ersten Panzerdiviison und den hannoverschen Brandanschalag auf Bundeswehrfahrzeuge kritisiert worden. Hubert Brieden befasst sich in einem Kommentar mit diesen Vorgängen und dem spezifischen Journalismus der hannoverschen Monopolmedien. Text hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Coloradio | 12.07.2012

Guter Kommentar. Daher übernommen für zip-fm vom 12. Juli 2012. Danke.

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank

 
radio flora > Beiträge & Podcasts > Griechenland_feature