TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1320)

Beiträge & Podcasts

Januar 2014

25.01.2014

Y tenemos sabor - programa especial sobre música cubana cada cuarto sábado en la Buena Onda

Cada cuarto sábado del mes pueden escuchar en la Buena Onda de radio flora exquisita música cubana, presentada por Sandra Álvarez Ramírez, conocedora de los más diversos estilos de la música cubana y bloguera crítica desde abajo a la izquierda. En su primer programa del 2014, año 55 del triunfo de la revolución cubana que dos años más tarde se definió como socialista, Sandra no sólo presenta la música de Merceditas Valdés sino que también nos habla de los impactos de las recientes medidas económicas y sociales en esta isla.

Jetzt anhören

25.01.2014

PURNA-Movimiento independentista de Aragón

PURNA es un movimiento que lucha por el respeto de la cultura y lengua aragonesas y forma parte de las corrientes independentistas en el Estado Español. En la conferencia de Rosa Luxemburgo 2014 en Berlín hablé con Paula Moreno de PURNA.

Jetzt anhören

25.01.2014

Proceso de paz y represión en el País Vasco

En el proceso de paz en el País Vasco, el colectivo de presos y presas políciticos vascos ha dado un paso hacia adelante al comprometerse, a través de una declaración el 28 de diciembre de 2013 en Durango, con el proceso de paz iniciado hace más de dos años por el movimientos independentista vasco . 10 días más tarde, la Guardia Civil detuvo en un espectacular operativo a 8 personas en Bilbao, acusándolas de haber colaborado con ETA - eran abogados e intermediarios del colectivo de pres@s. Como consecuencia, hubo una ola de indignación en el País Vasco, no sólo entre la izquierda abertzale, que desembocó en una gigantesca manifestación el 11 de enero en Bilbao: 130.000 personas reclamaron la libertad y el respeto de los derechos de los presos y se manifestaron por la paz.

Jetzt anhören

25.01.2014

Autodefensas de Michoacán. Un asunto complejo y turbio.

Desde el año pasado hay un movimiento de milicias llamadas autodefensas en el Estado mexicano de Michoacán, integrados al parecer por vecinos que dicen defenderse de los problemas causados en su región por el cártel de drogas local, los Caballeros Templarios.

Jetzt anhören

07.01.2014 von Wolfgang Lettow

Naziaufmarsch in Magdeburg am 18.Januar 2014 - Gespräch mit einem Vertreter der antifaschistischen Demovorbereitung

Der jährlich stattfindende Naziaufmarsch im Januar in Magdeburg gehört zu den wenigen verbliebenen, regelmäßigen Großevents für Neonazis in Deutschland. Eine Verhinderung durch Massenblockaden, wie es sie beispielsweise in Dresden gab, gelangen in Magdeburg bisher nicht. Ein Grund dafür ist u.a. das Zusammenspiel von Nazis und Polizei. Letztere kriminalisiert antifaschistischen Protest und prügelt den Faschisten mit aller Kraft die Straßen frei. Mehrere Menschen sind inhaftiert, weil sie sich dem Aufmarsch in den vergangenen Jahren in den Weg stellten und etliche Verfahren wurden eingeleitet, die mit teils drastischen Strafen für die Betroffenen endeten.

Jetzt anhören

07.01.2014 von Wolfgang Lettow

Oury-Jalloh-Demo in Dessau am 7. Januar 2014 - Gespräch mit einer Vertreterin der Oury-Jalloh-Initiative

Was sich genau am 7. Januar 2005 in dem Dessauer Polizeirevier in der Wolfgangstraße 25 abspielte, ist bis heute nicht bekannt und wird wohl nie vollständig aufgeklärt werden. Sicher ist aber, dass die Ereignisse im Polizeirevier zum Tod des aus Sierra Leone wegen eines Bürgerkrieges nach Deutschland geflüchteten Oury Jalloh führten und auch neun Jahre später die PolizeibeamtInnen, die sich an dem Tag im Revier aufhielten, alles dafür tun, dass es zu keiner lückenlosen Aufklärung kommt. Unterstützung bekommen sie dabei von der Justiz, die während der geführten Prozesse gegen mehrere PolizeibeamtInnen laut Aussagen der Verteidigung und der Solidaitätsgruppe u.a. Indizien und Beweise unterschlagen hätten, die auf einen Tötungsdelikt durch Dritte (d.h. PolizeibeamtInnen) hinweisen.

Jetzt anhören

07.01.2014 von Wolfgang Lettow

Gespräch über die Situation des Gefangenen Andreas Krebs

Andreas ist seit 15 Jahren eingesperrt und seit ebenso langer Zeit rebelliert er gegen die unzähligen Schikanen und Repressalien der Knäste, in denen er einsaß. Dreimal trat er dieses Jahr in den Hungerstreik Seit Juli ist er in einem High-Tech-Knast in Landshut weggesperrt, wo er sich ständig mit Einbehaltung privater Gegenstände, Postzensur und bis zu vier Kontrollen täglich herumschlagen muss. Gespräch über diese Situation mi einer Besucherin

Jetzt anhören