TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1320)

Beiträge & Podcasts

Mai 2014

28.05.2014

Pressekonferenz des Refugee Protest Camps am Weißekreuzplatz

Seit Samstag, den 24.05.2014, existiert auf dem Weißekreuzplatz in Hannover ein Refugee Protest Camp. Mit diesem Camp wird der Widerstand von Refugees gegen die diskriminierende Asylgesetzgebung auch in Hannover ins Licht der Öffentlichkeit gerückt.

Jetzt anhören

26.05.2014

In Deutschland "vergessen": das Massaker der SS in Oradour, Frankreich - Gespräch mit Florence Hervé

Am 10. Juni 1944 blieb die Zeit in Oradour stehen. Das kleine Dorf im nordwestlichen Zentralmassiv Frankreichs wurde von der SS-Panzerdivision "Das Reich" in Schutt und Asche gelegt. 642 Menschen wurden erschossen, verbrannt - die Mehrzahl Frauen und Kinder. In Frankreich ist der Name Oradour überall bekannt, er ist Symbol für die Schrecken des Faschismus und des deutschen Besatzungsregimes. In Deutschland kennt den Namen kaum jemand. Nun ist ein deutsch-französisches Buch erschienen, das an das Massaker erinnern soll. Mechthild Dortmund und Brunhild Müller-Reiss sprachen mit der Autorin Florence Hervé.

Jetzt anhören

26.05.2014

Profiteure der Wirtschaftskrise - Info-Fahrradtour durch Hannover

Am 24. Mai 1914 organisierte das Blockupy-Bündnis Hannover eine Fahrradtour durch Hannover und informierte an einzelnen Stationen über die örtlichen Profiteure und Akteure der Finanz- und Wirtschaftskrise: die Continental AG, die Persona Service Leiharbeitsvermittlung, das zur Krankenhaus Region Hannover (KRH) Servicegesellschaft gehörende Siloah-Krankenhaus, die Ausländerbehörde und ein Jobcenter.

Jetzt anhören

19.05.2014 von Hubert Brieden

Niedersächsischer Landtag diskutiert Entschließung gegen die Berufsverbote

Am 15. Mai 2014 diskutierte der Niedersächsische Landtag eine von der SPD und den Grünen eingebrachte Entschließung gegen die Berufsverbote. Eine Kommission soll eingerichtet werden, in der die Praxis der Berufsverbote und die massenhafte Bespitzelung von BewerberInnen für den Öffentlichen Dienst in Niedersachsen untersucht werden sollen. Cornelia Booß-Ziegling und Hubert Brieden, selber in den 1970er Jahren von Berufsverboten betroffen, berichten, was im Landtag geschah und blicken zurück auf ein verdrängtes Kapitel der bundesdeutschen Geschichte.

Jetzt anhören

06.05.2014 von Wolfgang Lettow

Zur Lage der Gefangenen in Griechenland

Nach einem militanten Angriff auf die Deutsche Botschaft in Athen und nach der Flucht von Xristodoulos Xiros Anfang 2014, Gefangener des „17. November“, hat sich die Situation für die politischen Gefangenen in Griechenland zugespitzt. Die griechische Regierung verschärfte daraufhin die Repression.

Jetzt anhören

06.05.2014 von Wolfgang Lettow

Zensur gegen den Gefangenen Thomas Meyer-Falk

Aus einer Protesterklärung an die JVA Freiburg und das Justiz-Ministerium Baden-Württemberg: Wie wir erfahren haben und wissen, hat die Anstaltsleitung der JVA Freiburg mit Bescheid vom 13.03.2014 dem Politmagazin 'KONTRASTE' (ARD) untersagt bzw. verboten, ein TV-Interview mit dem Gefangenen Thomas Meyer-Falk (Sicherunsgverwahrungs-Abteilung) über die Sonderhaftbedingungen der Isolationshaft, zu führen.

Jetzt anhören

06.05.2014 von Wolfgang Lettow

Prozess gegen belgische Ford-Kollegen

Das Amtsgericht Köln hat den ersten Prozess gegen die belgischen Ford-Kollegen für den 11. Juni 2014 angesetzt. Am 7. November protestierten 250 Beschäftigte und Gewerkschafter aus dem belgischen Genk vor der Ford-Europazentrale in Köln gegen die Schließung ihres Werks und den Verlust von insgesamt 10.000 Jobs. Innerhalb kurzer Zeit sahen sie sich einem riesigen Polizeiaufgebot gegenüber, wurden stundenlang eingekesselt und teilweise festgenommen. Danach gab es Ermittlungsverfahren gegen 24 von ihnen.

Jetzt anhören

06.05.2014 von Wolfgang Lettow

Solidarität mit Mbolo Yufanyi

Mbolo wird zum wiederholten Male vor ein deutsches Gericht zitiert – dieses Mal vor das Amtsgericht Dessau ab dem 29.4., weil er sich für die Aufklärung und für Gerechtigkeit im Falle des ermordeten OURY JALLOH einsetzt, der am 7. Januar 2005 in der Dessauer Polizeiarrestzelle Nr.5 bei lebendigem Leib verbrannt wurde.

Jetzt anhören

06.05.2014 von Axel Kleinecke

Neue multikulturelle Internetseite über Hannover

Mit der neuen mehrsprachigen und interkulturellen Internetseite www.welt-in-Hannover.de gibt es seit Beginn des Jahres 2014 in Hannover nicht nur eine Anlaufstelle für Migranten, sondern auch eine Plattform für die kulturelle Vielfalt in der Stadt. So bietet diese Seite, auf der jetzt schon in 11 Sprachen wählbar sind, mit ihrem interkulturellen Veranstaltungskalender eine umfassende Information über die verschiedensten Feste und Events in Stadt und Region. Mit ihren Möglichkeiten zu Mitwirkung und Vernetzung trägt sie zur Gleichstellung und Integration bei und könnte als Modellprojekt für andere Großstädte gesehen werden. Das Team der Seite besteht aus Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Kulturzentrum FAUST e.V. und kargah e.V., sowie aus Ehrenamtlichen der Mitgliederorganisationen des MiSO-Netzwerks Hannover e.V.. In dieser Sendung wir die Seite von Mitarbeitern und Gründern vorgestellt. Am MIkrofon: Axel Kleinecke und das Team von Welt-in-Hannover. Erstsendung 17.3.2014

Jetzt anhören

06.05.2014

Die Situation in der Ukraine: innenpolitisch, wirtschaftlich und geopolitisch

Angesichts einer einseitigen und desinformativen Berichterstattung in den Mainstream-Medien über die Lage in der Ukraine versuchen die Autoren in dieser Sendung mit ergänzenden Berichten und Dokumentationen zu einer objektiven Gegenöffentlichkeit beizutragen. Dabei werden auch die manipulative Elemente bis hin zu einer aus der Geschichte wohlbekannten Kriegs-Rhetorik in den großen Medien deutlich gemacht. Gespräch zwischen Axel Kleinecke und Hubert Brieden im Magazin International vom 7.4.2014.

Jetzt anhören

06.05.2014

Die Situation in der Ukraine und die Medien in der BRD

Angesichts der sich zuspitzenden Krise in der Ukraine sind in den großen Medien interessante Gleichschaltungen und die unkritische Anpassung an die Standpunkte der Regierung zu beobachten. Neben medienpolitischen Forschungen zu diesem Thema werden an dem konkreten Beispiel der Berichterstattung über die Festsetzung der sogenannten OSZE-Beobachter solche journalistischen Abwege auch in der HAZ gezeigt. Der zweite Teil der Sendung ist dann der Richtigstellung von anderen einseitigen Darstellungen über die Lage in der Ukraine gewidmet. Magazin International vom 28.4.2014. Autor der Sendung Axel Kleinecke

Jetzt anhören

05.05.2014

Reise ins Baskenland nach Gernika

Vom 22.-28. April 2014 besuchte eine Gruppe von Leuten vor allem aus der Region Hannover Gernika. Diese baskische Stadt ist am 26. April 1937 von der Legion Condor bombardiert worden. An diesem Verbrechen waren Militärs beteiligt, die auf den Nazi-Fliegerhorsten in Langenhagen und Wunstorf ausgebildet worden waren. Die Gruppe setzte sich mit diesem Kapitel deutscher und baskischer Geschichte auseinander und nahm u.a. an den Gedenkfeierlichkeiten zum 77. Jahrestag der Bombardierung teil.

Jetzt anhören

01.05.2014

Madsack Kundenservicecenter seit 100 Tagen im Streik für Haustarif

Eine ver.di-Kollegin der Firma KSC gmbH & Co.KG berichtet über ihren Streik um würdigen Lohn, den 24 Angestellte dieser 100%igen Madsack-Tochterfirma am 23. September 2013 aufnahmen. Bisher haben 20 Streikende 100 Tage durchgehalten und denken nicht ans Aufgeben!

Jetzt anhören