TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

 

Vokalkunst und tieferes Hörerleben
Mehr wissen – mehr hören – mehr erkennen

 

von und mit der Vokal-Expertin Petra Wolf-Perraudin

 

Eine Sendung rund um das Thema
der italienischen Oper und des Belcanto

 

Klassikfreunde aufgepasst:

Auf mehrfachen Wunsch wiederholen wir die Folge zu Joseph Schmid am 17.09.2017 sowie 3 weiteren Terminen, bevor wir nach der Sendereihe über Maria Callas zu einem weiteren Höhepunkt in zwei Folgen kommen werden: Sängerlegenden der italienischen Oper - Franco Corelli, König der Tenöre:
  1. erster Teil - "Sein Leben und Schaffen": ab So, 15.10.17, 16 Uhr und
  2. zweiter Teil - "Über seine Stimmeigenschaften": ab So, 19.11.17, 16 Uhr 

Weitere Einzelheiten gibt's hier.

 

Zur Redakteurin

Die Opern- und Konzertsängerin Petra Wolf-Perraudin bietet aufschlussreiche Informationen - gewissermaßen aus „Erster Hand“ – aus dem Blickwinkel des anspruchsvollen Opern-Profis.

Ihrer hohen fachlichen Qualifikation und umfangreichen Vokal-Erfahrungen entsprechend liefert sie in dieser Sendereihe vielfältig Wissenswertes, weit über das übliche Maß von verbreiteten Klassik-redaktionellen Leistungen und Medienangeboten hinaus.

Das inhaltliche Angebot dieser Sendung, das bereits seit frühen Studienjahren im Fach Musik und Gesang heranreifte, sei so breit gefächert, wie ihre eigentliche Qualifikation in Sachen vokalen Knowhows – das ihr Leben füllt, so die Vokal-Expertin.

In dieser Sendereihe dreht sich alles um Stimme und Gesang, die Italienische Oper und den Belcanto.

Als Stimmfach-Frau und Kennerin besonders der italienischen Gesangskunst, vermittelt uns Petra Wolf-Perraudin hierbei mit umfassenden Knowhow auf vielfältige Weise Informationen und Hintergründe zur Geschichte und Entwicklung der italienischen Oper, sowie stimmlicher Belange und schließt uns diese auf eine im deutschsprachigen Raum redaktionell einzigartige Weise auf.

Frau Wolf-Perraudin schöpft somit aus Ihrem großen Fundus an qualifiziertem Wissen, langjähriger sängerischer und vokal-künstlerischer Praxis der darstellenden Kunst, das sie sich in Studium, Beruf, Vokalpädagogik, sowie aus ihren persönlichen Erfahrungen mit der italienischen Gesangslehre und der italienischen Tradition in der Aufführungspraxis erwarb.
Ein Knowhow, das sie über lange Zeit bei legendären Gesangsmeistern und Star-Sängern über ihre eigene bühnenaktive Zeit hinaus vertiefte und bis heute erweitert hat.

Viele Gesangsgrößen aus den Hörbeispielen der Sendereihe der 70er bis 90er Jahre konnte Frau Wolf-Perraudin live erleben und hat manchen persönlich kennen gelernt.

 

Der künstlerische Weg

Das intensive Gesangsleben der Opern- und Konzertsängerin Petra Wolf-Perraudin begann mit der langjährig intensiven Mitgliedschaft im Kinderchor des NDR Hamburg – quasi einem “Vorläufer-Modell” des hiesigen Mädchenchores.
Bereits hier waren Bühnenerfahrungen in Uraufführungen, Großkonzerten, Opernerfahrungen an der Hamburger Staatsoper, Auftritten in Funk und Fernsehen sowie zahlreiche Schallplattenproduktionen eingeschlossen: der Chor war international bekannt!
 Danach schloss sich eine mehrjährige Phase der kirchenmusikalischen Aufführungspraxis mit Soloaufgaben an.
Mit großem Liedrepertoire wurde hier nach ihrer Meinung der Grundstein für das klassische Lied gelegt.
Ihre Stimme wurde durch chorische Stimmbildung trainiert und das genaue Gehör für Intonation und musikalischen Sprechduktus entwickelt.
Die Leidenschaft zur italienischen Oper entwickelte die Sängerin in ihrer eigentlichen Ausbildungszeit - im Diplom-Studiengang Musik und Sologesang an der Hamburger Hochschule für Musik und darstellende Kunst - sowie durch ihre zeitgleich zahlreichen Besuche italienischer Operninszenierungen mit Weltstar-Besetzungen in Hamburg und überregional.
Schon in der Studienzeit gehörte ihre regelmäßige Aktiv-Teilnahme an Meisterklassen im In- und Ausland zum selbstgewählten Studienprogramm.

Frau Wolf-Perraudin, natürlich auch leidenschaftliche Stimmbildnerin und Sprechpädagogin, hat alle Stufen der stimmlichen Entwicklung und Reifung incl. verschiedener Stimm- und Gesangstechniken, bis zur höchsten Leistungsstufe selbst erfahren, erreicht und praktiziert.

 

Liebe Klassik-Hörer und Freunde der italienischen Oper,

bereits im vierten Jahr seit 2011 befassen wir uns mit der Geschichte und Entwicklung der italienischen Oper, die unsere musikalisch kulturelle Entwicklung einerseits weit über den italienischen Raum maßgeblich geprägt, andererseits auch nationale Unterschiede und Eigenständigkeiten deutlich herausstellt.

 
Nach inzwischen mehr als 18 Sendungen für das vokale „Hörerleben“ von Stimme und Ausdruck, der Entstehung der italienischen Oper bis hinein in das 19. Jh., setzen wir unsere Reihe fort mit weiteren interessanten und spannenden Folgen, bei denen der Verismo, besondere Belcanto-Stimmen und als krönender Abschluss der Reihe Maria Callas und Franco Corelli im Mittelpunkt stehen sollen. Parallel wiederholen wir alle bislang produzierten Sendungen im wöchentlichen Rhythmus.

 

Wir bitten um Ihr / Euer Verständnis, wenn es zu Terminverschiebungen kommt, die sich aufgrund des hohen Produktionsaufwandes ergeben können.

 

Weitere Einzelheiten gibt's hier.
 
radio flora > Programm > Programmtipps