Dritte MISO-Konferenz Hannover

Axel Kleinecke

Dritte MISO-Konferenz Hannover

Die Landeshauptstadt Hannover lädt gemeinsam mit dem MigrantInnenSelbstOrganisationen- Netzwerk Hannover e.V. (MISO) am 19. Oktober 2018 zu einer „Migrationskonferenz“ ins Neue Rathaus ein. MISO e.V. ist ein 2010 gegründeter Zusammenschluss von mittlerweile 40 hannoverschen MigrantInnenorganisationen und versteht sich als deren Stimme bei der Gestaltung einer zukunftsfähigen Wir-Stadtgesellschaft.

Viele grundsätzliche Fragen von Einwanderung und Teilhabe – Welches Integrationsverständnis legen wir zugrunde? Was sind unsere generellen Ziele? – fanden im Lokalen Integrationsplan (LIP) der Landeshauptstadt Hannover bereits 2008 verbindliche Antworten. Mit dem Stadtentwicklungsprozess „Mein Hannover 2030“ wurden sie bestätigt und weiterentwickelt. Angesichts der stark gewachsenen Einwanderung und des erstarkenden Rechtspopulismus stellen sich einige Fragen neu. Die Migrationskonferenz 2018 soll – wie schon die vorangegangenen Konferenzen in den beiden Vorjahren – wieder ein Ort sein, um diese Diskussion offen zu führen.

Radioflora war dabei und hier sind die Mitschnitte:

Saz-Musik, Ido Kedo, Dauer ca. 10 min (durchgehend)

Grußwort I: Sozial- und Sportdezernentin Konstanze Beckendorf. Hinweis auf lokalen Integrationsplan (LIP)

Grußwort II: Lipi Mahjabin Ahmed

Moderator der Tagung Harald Grube (stellt die TO vor)

Dr. Heuer vom Sozialministerium vertritt Doris Schröder-Köpf und stellt das Integrationskonzept vor

Dr. Peyman Javaher-Haghighi MISO überreicht Unterschriftensammlung an Frau Beckendorf vom Sozialdezernat.

1. Fachvortrag von Dr. Mark Terkessidis (Psychologe) gegen Integration (Vielfalt statt Einheit)

Diskussion zum Vortrag

2. Fachvortrag von Dr. Koralla Sekler GFZ (Gesellschaftsfond Zusammenleben)

10 Jahre LIP (Lokaler Integrationsplan) / Vorstellung des 11. Ideenwettbewerbs zur Integration

 



192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

Background