„Rheinmetall entwaffnen“ Demonstration in Unterlüß mit dem Motto: Tourismus und Medizintechnik statt Rüstung und Krieg

Hossein Naghipour

Der Höhepunkt des Friedenscamp am Rheinmetall-Standort Unterlüß war eine Demonstration von über 500 Menschen, die sich gegen die Rüstungsproduktion und Export in Kriegsgebiete wendete. Jugend- und Friedensgruppen, Flüchtlingsrat, internationale Solidaritätsgruppen, Linke, Grüne und GewerkschafterInnen hatten erfolgreich dazu aufgerufen.
Kreative Papp-Panzer und Rüstungsmanager, Fahnen und Transparente ergaben ein buntes Bild. Die Themen in den Reden reichten von der Nazi-Zwangsarbeit bei Rheinmetall über Einsatz von Unterlüßer Produkten in aktuellen Kriegen bis zu Fluchtursachen durch Krieg.
Anfang und Aufruf:

Aussage und Stimmung:

01ِZaklin Nastic Menschenrechtsspolitische sprecherin der Partei die Linke:

02Block war:

03Bericht über Besuch der Bergenbelsenaußenstele in Unterlüß:

04Kampagne gemeinsam kämpfen:

05 Brunhild von der Friedensbüro Hannover:

06Michail von deutsche Friedensgesellschaft VK:

07DGB-Kreisvorsitzenden Paul Stern (Celle) und Charly Braun (Heidekreis):

08Alfered Hartun von VVN:

09Vivian Helwig von Flüchtligsrat Niedersachsen:

10 NAV DEM:

11Zusammenfassung und schlußwort:

 

 

 

 



192 kBit/s

Radio Flora

Current track
Title
Artist

Background