Solidarität mit dem neuen Aufstand im Iran, Frauen Leben Freiheit. 7.Kundgebung in Hannover, 5.Nov. 2022 um 12:30 am Steintorplatz گردهمائی هفتم هانوفر در همبستگی با خیزش انقلابی در ایران

Veranstaltungs info
Datum: 05.11.2022
Uhrzeit: 00:30
Details

Solidarität mit dem neuen Aufstand im Iran.

Frauen Leben Freiheit
Freiheit für alle politischen Gefangenen.

Die 7.Kundgebung in Hannover: Am Samstag, den 5. November um 12:30 am Steintorplatz Hannover

Aufruf von: Forum der iranischen Demokrat*innen und Sozialist*innen Hannover

گردهمائی پنجم هانوفر در همبستگی با خیزش انقلابی در ایران
و برای آزادی کلیه زندانیان سیاسی از جمله بازداشتی های اخیر

کانون کنشگران دمکرات و سوسیالیست هانوفر

Aufruf zur Kundgebung, am Samstag, 05. November 2022, um 12:30 Uhr, am Steintorplatz in Hannover „Frau, Leben, Freiheit“ – „Jin, Jiyan, Azadî“ – „Zan, Zendegi, Azadi“
Mit der Ermordung der 22-jährigen Mahsa Amini durch die „Sitten- und Religionspolizei“ der Islamischen Republik Iran wurde dieser Slogan zur universellen Parole einer neuen emanzipatorischen Bewegung. Seit 7 Wochen demonstrieren Menschen jeden Tag in verschiedenen Städten im Iran und überall auf der Welt, sie verlangen internationalen Druck und Sanktionen gegen das iranische Regime. Längst geht es bei den Protesten nicht mehr nur um die Kopftuch-Pflicht, mit der die Führer der islamischen Republik Frauen aus der öffentlichen Wahrnehmung verbannen und eine Geschlechter-Apartheid aufrechterhalten wollen. Auf den Straßen und Plätzen macht sich Wut Luft – Wut auf vier Jahrzehnte Folter und Unterdrückung, Korruption und wachsende Verarmung der Bevölkerung. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel, das Regime der Islamischen Republik Iran zu stürzen. Gegen die Proteste schlägt das Regime brutal zurück. Mit Tränengas, Schüssen, Verhaftungen. Wie viele Tote es inzwischen gegeben hat, ist unklar. Bereits in den letzten sieben Wochen wurden nach groben Schätzungen, ca. 253 Demonstrant*innen, darunter 48 Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren, bei den Razzien der Sicherheitskräfte getötet. Mehr als 12.500 weitere Personen, darunter viele Jugendliche und Kinder, wurden inhaftiert. Gegen mehr als eintausend von ihnen wurde durch die islamischen Todesrichter Strafanzeige gestellt. Einige wurden bereits zum Tode verurteilt. Wie mit den Verhafteten umgegangen wird, lässt sich nur erahnen: Erniedrigung, Folter, Vergewaltigung, verschwinden lassen und Hinrichtung. Wir fordern alle freiheitsliebenden Menschen in Hannover auf, sich grenzenlos ohne Wenn und Aber gegen die menschenverachtenden und barbarischen Taten der Islamischen Republik Iran auszusprechen, nicht mehr zu schweigen und die kämpfenden freiheitsliebenden Menschen im Iran zu unterstützen. Wir treten ein: Gegen die Todesurteile im Iran sowie die Todesstrafe im Allgemeinen! Gegen die brutalen Menschenrechtsverletzungen und Repressalien gegenüber Andersdenkenden im Iran! Wir solidarisieren uns mit der Familie und den Freunden von Mahsa Amini und allen Menschen, die sich zurzeit für Demokratie, Menschenrechte und Freiheit im Iran einsetzen. Freiheit für alle politischen Gefangenen! Es lebe Freiheit und soziale Gerechtigkeit! Forum der iranischen Demokrat*innen und Sozialist*innen in Hannover Für weitere Informationen: kanoon.hannover@gmail.com Tel.: 01778416132

 

 

Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner