Podcast 2021

Die sog. atomare Teilhabe besteht darin, dass wir angeblich an der nuklearen Rüstungs- und Einsatzplanung der USA durch „Konsultationen“ beteiligt sind. Wenn wir viel Glück haben, heißt das, dass sie uns mitteilen, was sie zu tun gedenken. Dafür haben wir die Ehre und das Vergnügen, auf Befehl der USA US-Atomwaffen gegen die Feinde der USA […]

Seit 1803 werden die christlichen Kirchen in Deutschland für relativ überschaubare Enteignungen und verlorengegangene Privilegien aus dem feudalistischen Mittelalter entschädigt – auf Kosten der Steuerzahler*innen. Diese Entschädigungen fallen auch von Jahr zu Jahr höher aus. Schon 1921 wollte die Weimarer Republik die Zahlungen beenden. Eine große Koalition der bürgerlichen Parteien verhindert das seit eh und […]

An der polnisch-belarussischen Grenze sitzen derzeit tausende Schutzsuchende ohne Zugang zu Versorgung und unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem militärischen Sperrgebiet fest. Hier zeigt sich beispielhaft die Brutalität des EU-Grenzregimes: Seit Jahren sitzen an allen EU-Außengrenzen Menschen fest und durch gewaltvolle Push- und Pullbacks werden Menschenrechte systematisch gebrochen. Menschen verlieren ihr Leben, weil die EU […]

Schecks als Zahlungsmittel gibt es länger, als viele meinen. Heute sind sie wegen Girokonten, Kreditkarten und Online-Banking als Alternative zur unbaren Zahlung fast verschwunden. Eine Reminiszenz an die guten alten Zeiten des Schecks.

In den 50er Jahren gab es eine ziemliche Atomeuphorie. Atomenergie sei preiswert und sicher, meinte man damals. Inzwischen sagt man – vor allem in Frankreich, aber auch anderswo – Atomenergie sei umweltfreundlich, preiswert und sicher. Ein solches Narrativ zeugt von einer massiven Geschichtsvergessenheit.

Der Deutschlandtakt verkommt zum Greenwashing-Takt Klimagipfel, Klimakonferenzen, Klimadebatten: alles prima! Gespräche sind allerdings reines „bla bla bla“. Den Gesprächen müssen auch sinnvolle und nachhaltige Taten folgen. Die Betonung liegt auf sinnvoll und nachhaltig. Ganz unabhängig von Prestige, wie toll Deutschland dann vor der Welt dasteht. Ganz unabhängig von Lobbyismus, deren Vertreter sich angesichts der zu […]

Im November 2020 wurde bei Radio Flora der Radioessay „Von Grundrechten und vom Küssen“ veröffentlicht, der auf große Aufmerksamkeit stieß. Nun, ein Jahr später, in der „vierten Welle“ gibt es die Fortsetzung. Erinnert wird noch einmal an die „vergessenen“ Ursachen der Pandemie, analysiert werden die verheerenden gesellschaftlichen Entwicklungen des vergangenen Jahres und mögliche Konsequenzen skizziert. […]

Bekanntlich hat das Entwicklungspotenzial der digitalen Verwaltung in Deutschland viel Luft nach oben – besonders im Vergleich zum Ausland. Carsten Sawosch erläutert seine Vorstellungen über einen zeitnahen Ausbau der staatlichen digitalen Dienstleistungen. Besonders wichtig: Hauptziel soll nicht die Arbeitserleichterung für die Verwaltung selbst, sondern vielmehr für die Bürgerinnen und Bewohnerinnen des Landes sein.

Das Netzwerk Musik in Freiheit wurde von freiberuflichen und festangestellten Musiker*innen gegründet. Es hat ein Manifest veröffentlicht, worin u.a. steht: „Musik kann ihre Kraft nur dann entfalten, wenn alle Menschen freien Zugang zu Konzertveranstaltungen haben, unabhängig von Bedingungen und Einschränkungen; jeder Einzelne frei entscheiden kann, unter welchen Umständen ein Konzertbesuch verantwortungsvoll möglich ist; Künstler ihre […]

Es befinden sich zahllose ausgediente Satelliten, Treibstoffstufen und Trümmerteile in der erdnahen Umlaufbahn. Einige sind katalogisiert, die meisten sind es jedoch nicht. Sie stellen eine Gefahr für in Einsatz befindliche Satelliten sowie naturgemäß für Menschen – etwa die ISS-Astronaut*innen. Auch fällt manchmal Weltraummüll wieder zur Erde zurück. Und jetzt mussten die Russen unbedingt einen Satelliten […]

Im August dieses Jahres erschien die Recherche „Tren „Maya“ Made in Germany – Die DeutscheBahn und der Zug der Zerstörung“. Der Report thematisiert die Beteiligung deutscherUnternehmen am Infrastrukturprojekt Tren „Maya“ im Süden Mexikos.Infrastrukturprojekte bedeuten Fortschritt und Entwicklung, so der offizielle Diskurs. Tatsächlichbedeutet das Megaprojekt die Zerstörung der letzten Regenwälder Südmexikos, die Missachtungder Rechte der indigenen […]

An der Grenze kommt es seit Monaten zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Grenzpolizei und verzweifelten Fliehenden. Schutzsuchende werden durch Wälder geprügelt und Europa schaut weg – wieder einmal!Gestern am Mittwoch den 24. November waren zum zweiten Mal ca. 250 Antifaschist: innen auf Hannovers Straßen, um sich gegen diese rassistische und menschenverachtende Praxis an der polnisch-belarussischen […]

Eine Gruppe Polit-Rentner hat Ende der 90er Jahre eine Initiative gestartet, die Pflichten der Menschen mehr zu betonen als deren Rechte. In Bezug auf die Corona-Diskussion hat ein asiatischer Wissenschaftler unlängst diesen Ansatz in höchsten Tönen gelobt – und in einen Zusammenhang gestellt mit dem konfuzianischen Kollektivismus. Fakt ist jedoch, nicht die Pflichten sind in […]

Darf’s auch ein bisschen mehr sein? Der Deutschlandtakt und seine Folgen – ein Beispiel Die 4-gleisige Strecke zwischen Bielefeld und Hamm soll für den Deutschlandtakt hergerichtet werden – die Vorwegnahme von Gesetz und Haushalt Im Februar dieses Jahres übermittelte das Bundesverkehrsministerium (BMVI) der DB Netz AG einen Planungsauftrag. Dieses Dokument beschreibt für die ersten Planungsphasen […]

Presseerklärung der Seebrücke: Wegen der untragbaren Grenzsituation: 150 Personen demonstrierten am (heutigen) Dienstag in Hannovers Innenstadt für eine direkte Aufnahme der Fliehenden an der polnisch-belarussischen Grenze. „Fliehende werden von Grenzsoldat*innen zurückgedrängt und müssen unter menschenunwürdigen Umständen in Belarus ausharren“, so Josie Becker von der Seebrücke Hannover. „Wir fordern ein Ende von Kälte, Hunger und Gewalt […]

Vorgeschlagen wird eine durchgreifende Reform des Erbschaftsrechts nach dem Prinzip, dass niemand reich oder arm geboren werden sollte. Mit einer entsprechenden Deckelung des steuerfreien Teils von Erbschaften auf das Maß, was „normale“ Menschen an Erbschaften erwarten können, wäre ein echter Beitrag geleistet, die enorme Schere zwischen Arm und Reich im Lande zu beseitigen.

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Reichprogromnacht in Neustadt a. Rbge Heute, am 9. November vor 83 Jahren initiierter das Nazi-Regime die erste staatliche Gewaltaktion gegen Juden in Deutschland. In einer einzigen Nacht wurden von SA-Schlägertrupps überall Synagogen in Brand gesteckt, Geschäfte geplündert und Juden aus ihren Wohnungen vertrieben. Verprügelt, verhaftet und auch schon umgebracht. Auch die […]

Modell & Wirklichkeit des Deutschlandtakts Welche Zahlen und Daten sollten für eine seriöse wissenschaftliche Betrachtung eines Riesenprojekts wie dem Deutschlandtakt herangezogen werden? Wenn eine wissenschaftliche Betrachtung auf Hochrechnungen, modellmäßig ermittelten Faktoren und Quotienten, Glättungen einzelner Ausreißer, heruntergebrochenen Werten, aggregierten Daten, weitestgehend validen Schätzungen, teilweisen Unplausibilitäten, Schätzungenauigkeiten und vermuteten Unschärfen basiert, sollten alle hellhörig werden.(1) Eine […]

Globaler Aktionstag gegen Ökozid und Vertreibung – NEIN zum “Maya”-Zug und der kolonialen Schiene der Deutschen Bahn Am Samstag, den 30 Oktober, marschierte in Hannover, zeitgleich zu mehreren  Städten in Deutschland und Mexiko, eine große Gruppe von Menschen symbolisch vom Klimacamp am Trammplatz zum Hauptbahnhof. Dort wurde in einer Kundgebung gegen den zynisch benannten „Tren […]

Wie schon Bert Brecht schrieb, es gibt viele Arten zu töten – nicht alle sind illegal. In diesem Beitrag geht es um die Einweisung bedürftiger Menschen in sog. „Schlichthäuser“, um Kartellbildung, Entmietung und Gentrifizierung auf dem Wohnungsmarkt. Ein Plädoyer für eine staatliche Wohnwirtschaft im Interesse der Menschen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise ist unter der Prämisse von Armut nicht möglich. Hartz IV- und andere Transfer-Empfänger*innen sind auf Discounter und die Tafeln angewiesen. Übergewicht, Diabetes sowie andere Mangelerscheinungen sind die Folge. Gleichzeitig ist es für kleine Landwirte zunehmend schwierig, für ihre Produkte angemessene Preise zu erzielen, von denen sie leben können. Die Autorin […]

Franziska Giffey hat bei ihrer Dissertation plagiiert, neuerdings gibt es auch Vorwürfe, sie hätte bei ihrer Masters-Arbeit plagiiert. Bei dem Abrechnungsskandal um ihren (damals) beamteten Ehemann hat sie laviert und so getan, wie wenn das nichts mit ihr zu tun hätte. Die SPD behandelt sie trotz alledem als eine Art Lichtgestalt – und offenbar haben […]

Heinz Samuel liest aus seinem Manuskript über die tragische Geschichte seiner jüdischen Familie in der Nazi-Zeit und darüber hinaus. Seine mittelständische Familie wurde von den Nazis aus Hagen bei Neustadt am Rübenberge vertrieben und zum großen Teil in Konzentrationslagern ermordet. In seinen Erinnerungen setzt er sich mit dem Leid durch die Verfolgung, die Zumutungen und […]

Austausch und Begegnung: Der 13. Deutsche Seniorentag findet vom 24. bis 26. Novembewr 2021 in Hannover statt. Achtung Änderung: Der Deutsche Seniorentag in Hannover findet nur online statt! Am 19.11. allerdings wurde der Seniorentag wegen der Corona-Lage als Präsensveranstaltung kurzfristig abgesagt, und wird jetzt als reine digitale Veranstaltung stattfinden. Doch was war geplant? Im Hannover […]

Auf Einladung des IPPNW Deutschland ist eine Gruppe von 5 Menschenrechtlern, türkische Kurdinnen und Kurden aus Diyarbakir in der Süd-Ost-Türkei zu einer Rundreise in die Bundesrepublik gekommen. Am 13. Oktober besuchte die Gruppe Hannover. Für diesen Tag hatte Herbert Schmalstieg, ehemaliger Oberbürgermeister von Hannover, ein umfangreiches Programm organisiert, darunter einen Empfang bei Oberbürgermeister Belit Onay, […]

Die bürgerlichen Parteien haben im Bezirksrat von Buchholz-Kleefeld (Hannover) mit großer Mehrheit eine Gemeinwohlbilanz für den Stadtbezirk niedergestimmt. Wieso wohl?

Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs auf den Spuren jüdischen Lebens Am 27. September wurde ein Projekt des 10. Jahrgangs im Forum der Albert-Einstein-Schule Laatzen feierlich abgeschlossen. Die Gruppe des Seminarfachs unter Leitung von Wilhelm Paetzmann hatten in einem Unterrichtsprojekt nach Spuren jüdischen Lebens in ihrer Umgebung gesucht. Dokumentationsmittel war dabei das Handy. Unter Anleitung […]

„Die wahre Volksgemeinschaft“ oder: „Es ging los, wie in alten Zeiten.“  Die Neustädter Geschichtsschreibung zur NS-Zeit konzentrierte sich bislang auf das Schicksal der Opfer. Die Täter gerieten nur gelegentlich in den Blick. Aber wie kann die NS-Geschichte, ihre Voraussetzungen und Folgen verstanden werden, wenn nicht auch die Karrieren der Träger des NS-Regimes analysiert werden? Um […]

Der Kommentar ist als fortlaufendes Tagebuch der drei Wochen vor der Wahl – mit einer anschließenden Einschätzung des Wahlergebnisses – angelegt. Die Gretchenfrage lautet: Wie wahrscheinlich ist es, dass die Bundestagswahl uns eine Regierung beschert, die sich ernsthaft mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt? (Antwort: Beinahe null.)

Angela Merkel ist angetreten als vieles: die deutsche Maggie Thatcher, die Klimakanzlerin, die allgütige Mutter der Nation etc. etc. pp. Was von diesen ambitionierten Ansprüchen am Ende ihrer Kanzlerschaft geblieben ist? Nur der Erhalt der Macht und des Status quo.

Ausstellung: Das Beispiel Neustadt am Rübenberge – Ein Überblick von 1945 bis heute Sendung zur Ausstellungseröffnung am 21. September – Mitschnitt der Reden Am 7. April 1945 rückten britische Truppen in Neustadt ein und bezahlten einen hohen Preis für die Befreiung der Stadt: 28 Soldaten starben bei der Sprengung der Leinebrücke durch ein Wehrmachtskommando. Während […]

Am Sonntag den19.September feierten auf dem FAUST – Gelände mehrere verschiedene Kulturen, Menschen Vereine und Initiativen gemeinsam ein Fest der Vielfalt mit Kulturprogramm und Spezialitäten. Das Fest der Vielfalt wurde von IIK Initiative für internationalen Kulturaustausch e. V. Hannover/Nds. organisiert und war trotz Corona-Testpflicht gut besucht. Hossein(Kiumarz) Naghipour von Radio flora begleitete und dokumentierte den […]

Am 24. September 20121 hat Fridays for Future im Rahmen des größten globalen Klimastreiks seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland mit bundesweit über 620.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter dem Motto „Alle fürs Klima“ der gesellschaftliche Forderung nach Klimaschutz und Klimagerechtigkeit einen deutlichen Nachdruck verliehen. Zwei Tage vor der Bundestagswahl forderte die Bewegung mit Demonstrationen an […]

Die EU will (angeblich) gegen Polen vorgehen, weil es die Unabhängigkeit der Justiz einschränkt und somit den Rechtsstaat untergräbt. So weit, so gut. Aber auch Deutschland soll gemaßregelt werden, weil es zulässt, dass das Bundesverfassungsgericht selbständig über die deutsche Verfassung entscheidet – statt im blinden Gehorsam den Urteilen des EUGH zu folgen. Brüssel erwartet, dass […]

„Barbaren am Stadttor“ war der Titel eines Sachbuchs und eines Fernsehfilms über die feindliche Übernahme des großen US-Mischkonzerns RJR Nabisco in den 80er Jahren. Neben der schier unfassbaren Geldgier, die alle Beteiligten an den Tag gelegt hatten, war an dem Fall bemerkenswert, dass die Übernahme komplett schuldenfinanziert wurde. Die Käufer zahlten für den Konztern nicht […]

Wegen seiner herausragenden Leistungen erhielt Werner Preissner, ehemaliger Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes Hannover, die höchste Auszeichnung des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Für uns Anlass mit ihm und seinem Nachfolger Nicola Lopopolo über die Herausforderungen dieser ehrenamtlichen Tätigkeit beim DGB zu sprechen. Werner Preissner war zunächst seit 2013 DGB Kreisvorsitzender der Region Hannover und von 2019 bis vergangenes Jahr […]

RETTUNGSKETTE FÜR MENSCHENRECHTE Der Veranstaltungskreis „Rettungskette Hannover-Südstadt“ organisierte am Samstag, 18. September 2021, mit einem Infostand und einer Menschenkette in der Südstadt Hannovers einen Beitrag für neue Aufmerksamkeit gegen das Ertrinkenlassen auf dem Mittelmeer. Aus einem breiten Spektrum der Zivilgesellschaft beteiligten sich ca. 150 Menschen an der Aktion. An der europaweiten RETTUNGSKETTE für MENSCHENRECHTE wirkten […]

Am 1. September, dem Antikriegstag, trug das Friedensbüro das Anliegen von der Kundgebung der IG Metall am Maschsee-Mahnmal in die Stadt zum Platz der Weltausstellung. Die Redebeiträge beschäftigten sich natürlich mit Afghanistan – hier der Beitrag von Agnes Hasenjäger.

Zum 20. Jahrestag des Anschlags auf World Trade Center und Pentagon finden deutschland- und europaweit in zahlreichen Städten Aktionen statt. Kurz vor diesem Jahrestag wurde der „war on terror“ in Afghanistan beendet und das Land nach dem Abzug der ausländischen Truppen schnell von den Taliban zurückerobert. Damit hat die gesamte afghanische Zivilbevölkerung – insbesondere Frauen […]

Wir sprachen mit dem Vorsitzenden der Piratenpartei in Niedersachsen Thomas Ganskow über die Politik seiner Partei – national sowie international.


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner