Podcast 2021

Die bürgerlichen Parteien haben im Bezirksrat von Buchholz-Kleefeld (Hannover) mit großer Mehrheit eine Gemeinwohlbilanz für den Stadtbezirk niedergestimmt. Wieso wohl?

Der Kommentar ist als fortlaufendes Tagebuch der drei Wochen vor der Wahl – mit einer anschließenden Einschätzung des Wahlergebnisses – angelegt. Die Gretchenfrage lautet: Wie wahrscheinlich ist es, dass die Bundestagswahl uns eine Regierung beschert, die sich ernsthaft mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt? (Antwort: Beinahe null.)

Angela Merkel ist angetreten als vieles: die deutsche Maggie Thatcher, die Klimakanzlerin, die allgütige Mutter der Nation etc. etc. pp. Was von diesen ambitionierten Ansprüchen am Ende ihrer Kanzlerschaft geblieben ist? Nur der Erhalt der Macht und des Status quo.

Am Sonntag den19.September feierten auf dem FAUST – Gelände mehrere verschiedene Kulturen, Menschen Vereine und Initiativen gemeinsam ein Fest der Vielfalt mit Kulturprogramm und Spezialitäten. Das Fest der Vielfalt wurde von IIK Initiative für internationalen Kulturaustausch e. V. Hannover/Nds. organisiert und war trotz Corona-Testpflicht gut besucht. Hossein(Kiumarz) Naghipour von Radio flora begleitete und dokumentierte den […]

RETTUNGSKETTE FÜR MENSCHENRECHTE Der Veranstaltungskreis „Rettungskette Hannover-Südstadt“ organisierte am Samstag, 18. September 2021, mit einem Infostand und einer Menschenkette in der Südstadt Hannovers einen Beitrag für neue Aufmerksamkeit gegen das Ertrinkenlassen auf dem Mittelmeer. Aus einem breiten Spektrum der Zivilgesellschaft beteiligten sich ca. 150 Menschen an der Aktion. An der europaweiten RETTUNGSKETTE für MENSCHENRECHTE wirkten […]

Am 1. September, dem Antikriegstag, trug das Friedensbüro das Anliegen von der Kundgebung der IG Metall am Maschsee-Mahnmal in die Stadt zum Platz der Weltausstellung. Die Redebeiträge beschäftigten sich natürlich mit Afghanistan – hier der Beitrag von Agnes Hasenjäger.

Zum 20. Jahrestag des Anschlags auf World Trade Center und Pentagon finden deutschland- und europaweit in zahlreichen Städten Aktionen statt. Kurz vor diesem Jahrestag wurde der „war on terror“ in Afghanistan beendet und das Land nach dem Abzug der ausländischen Truppen schnell von den Taliban zurückerobert. Damit hat die gesamte afghanische Zivilbevölkerung – insbesondere Frauen […]

Wir sprachen mit dem Vorsitzenden der Piratenpartei in Niedersachsen Thomas Ganskow über die Politik seiner Partei – national sowie international.

Herausforderungen der Wohnungspolitik – ein Interview mit Adam Wolf Bruno Adam Wolf – Stadtratsmitglied und Vertreter in der Regionsversammlung für die Piratenpartei in Hannover – sprach mit dem Attac-Magazin über aktuelle Probleme der Wohnungssituation in Stadt und Region und deren mögliche Lösungsansätze.

Das Wirtschaftsforschungsinstitut ZEW hat die in den Wahlprogrammen der Bundestagsparteien kommunizierten Steuerpläne auf ihre Auswirkungen für den Haushalt hin untersucht. Wir haben das Ergebnis zusammengefasst und kommentiert.

Es war schon lange bekannt – viele hatten öffentlich darauf hingewiesen – dass die korrupte und unfähige Marionetten-Regierung in Afghanistan sich wohl nur wenige Tage nach dem Abzug der westlichen Truppen gegen den Ansturm der Taliban würde halten können. Gleichwohl hat es die Bundesregierung (wieder mal) kalt erwischt. Wieso ist die deutsche Politik permanent nicht […]

Werteforschung ist ein eher wenig bekannter Teilbereich der Wirtschaftspsychologie. Im Interview erklärt der Göttinger Werteforscher Norbert Hopf, wie Werteforschung methodisch geht und worin ihr Nutzen für Wirtschaft und Politik besteht.

Nach dem Anschlag auf das World Trade Center in New York begannen die USA und Ihre Verbündeten, darunter Deutschland, den sogenannten „Krieg gegen den Terror“ in Afghanistan. Die damalige sozialdemokratisch-grüne Bundesregierung wollte Deutschland am Hindukusch verteidigen. Im Grundgesetz war das nicht vorgesehen. Die Taliban und andere Islamistengruppen sollten bekämpft werden, um Menschenrechte zu verteidigen, hieß […]

Hunderte Menschen sind am Samstag den 21. August, dem Aufruf von einigen lokalen Initiativen und Vereinen (kargah e.V., afghanisches Frauennetzwerk e.V., Forum der iranischen Demokratinnen und Sozialistinnen in Hannover, IIK e.V., MiSO e.V. und Flüchtlingshilfefonds e.V.) gefolgt und haben sich am Opernplatz in Hannover versammelt. Die Teilnehmer*innen der Kundgebung haben sich mit den Menschen in […]

Die Arithmetik des Nicht-Wählens Das deutsche Wahlrecht sorgt dafür, dass die Mandate der Nicht-Wähler*innen nicht wegfallen, sondern im Gegenteil den Parteien als Bonus zugeschlagen werden, die die 5%-Hürde genommen haben. Das hat mehrere Konsequenzen. Z.B. dass die Parteien gar nicht so aufrichtig sind, wenn sie sagen, sie möchten unbedingt, dass Menschen wählen gehen. Es bedeutet […]

Hallo, dies ist ein Beitrag zur Situation in Afghanistan vom echten und einzig wahren Radioactive Man für Radio Flora. Wir haben versagt, und mit wir meine ich wir. Selbstverständlich haben an erster Stelle USA, Nato und Bundesregierung versagt. Die hätten schon vor Monaten mit der Evakuierung in Afghanistan anfangen müssen. Doch zuallererst hätten eben auch […]

Unter dem Motto „Luftbrücke jetzt! Solidarität mit den Menschen in Afghanistan!“ haben tausende Menschen in Hannover aus verschiedenen Initiativen, Vereine und Gruppen, den Aufruf von der Seebrücke gefolgt und am 18. August gegen Taliban und auch die Politik der NATO und die Verbündeten, unter andrem Deutschland, protestiert. Demonstrant*innen haben gefordert: – sofortige Evakuierung aller Ortskräfte […]

Im Rahmen der Kampagne „Kein Platz für Kolonialismus in Hannover!“  von kargah e.V. wurde am Freitag den 6. August eine gut besuchte Informationsveranstaltung durchgeführt. Hanna Legatis warf in ihrem allumfassenden Vortrag einen historischen Blick auf die Zeit der menschenverachtenden und zerstörerischen Kolonialgeschichte von Karl Peters als Initiator der deutschen Kolonialpolitik. Der Vortrag von Hanna Legatis:

Julian Assange – kritischer Journalist und Gründer von der Whistleblower-Plattform WikiLeaks – wird seit Jahren von britischen Behörden auf Grund von fingierten Vorwürfen aus Schweden (letztlich aber aus den USA) willkürlich festgehalten. Diese Haft dauert auch noch an, nachdem die britischen Gerichte Assanges Auslieferung abgelehnt hatten. Ein UNO-Sondergutachter hat auf mehreren hundert Seiten die Unrechtmäßigkeit […]

Nach der gähnenden Langweile der ersten Phase des Bundestagswahlkampfs ist dank der Hochwasserkatastrophe ein wenig Energie in die Sache hereingekommen. Parteien und Kandidat*innen werden auf ihre Krisentauglichkeit abgeklopft. Die Allparteienkoalition für ‚asymmetrische Demobilisierung‘ der Wählerschaft wurde vorläufig ausgesetzt. Leider kommt das Ganze nur den üblichen Verdächtigen – also den etablierten Parteien – zu Gute. Die […]

Karsten Plotzki, Vorsitzender der Fraktion der Linkspartei im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld (Hannover), sprach mit Radio Flora über die verkehrspolitischen Pläne seiner Partei für die nächste Legislaturperiode. Mehr Unterstützung für den Radverkehr, für den öffentlichen Personennahverkehr, für eine Verkehrsberuhigung – insgesamt eine andere Art der Mobilität – das sind die entscheidenden Punkte. Dadurch entstehen auch Mehrwerte für […]

Die Umweltaktivistin Cècile Lecomte ist Opfer einer sog. polizeilich-präventiven Fahndung. Hinter diesem klobigen Begriff verbirgt sich eine ebenso verfassungswidrige wie kafkaeske Zumutung, nämlich dass Frau Lecomte von der niedersächsischen Polizei als Verdächtige behandelt wird, weil sie – wie ihr in einem offiziellen Schreiben mitgeteilt wurde – von ihrem Demonstrationsrecht übermäßig (in den Augen der Polizei […]

Der Militäreinsatz „des Westens“ in Afghanistan ist komplett gescheitert. Militärs und Regierungen sind erstaunt über den schnellen Erfolg der Taliban und offenbaren ihre Unkenntnis der augenblicklichen Situation. Auch von die Geschichte des Landes am Hindukusch scheinen sie nichts zu wissen oder wollen nichts wissen. Denn gerade „der Westen“ hat wesentlich zum Entstehen und Erstarken und […]

  Als eine der Menschenrechtsorganisationen zur Unterstützung von Flüchtlingen aus Nahost und Afrika ist die Seebrücke ein besonders breit aufgestelltes Aktionsbündnis mit über hundert unterstützenden Bewegungen aus verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Richtungen. Kirchliche Organisationen zählen ebenso dazu wie die „interventionistische Linke“, bürgerliche Menschenrechtler ebenso wie das linke Bündnis „attac“. Gemeinsam mit diesen zahlreichen lokalen, regionalen […]

Radio FLORA, ein historischer Video- Beitrag 1999Kamera: ParvinRedaktion und Schnitt: Parvin und Heide… ein Projekt von:Mehr Farbe in die Medien

Seit fünf Jahren engagiert sich Martina B. in Hannover, um Obdachlose zu unterstützen. Zum Beispiel verteilt sie Essen, im Winter auch Decken an die Bedürftigen, setzt sich auch bei Ämtern und Hilfsorganisationen für die Interessen der Obdachlosen ein. Mit Radio Flora sprach Martina über die desolate Lage dieser Menschen und über die relative Gleichgültigkeit der […]

Die Grünen beklagen sich mitunter darüber, dass sie bei Fehlern und Skandalen härter „rangenommen“ werden als die bürgerlichen Parteien. Das ist auch angebracht so, denn die Grünen haben zu Recht den Anspruch, besser zu sein. Dann ist es nur fair und gerecht, wenn man die Latte für sie etwas höher legt als für Parteien, die […]

Der SPD-Lokalpolitiker aus Hannover Carsten Sawosch sprach mit uns über die Wohnungsfrage und andere soziale Fragen, die digitale Ausstattung von Schulen – besonders im Vorzeichen von Corona – über Olaf Scholz‘ Eignung als Kanzlerkandidat sowie einiges mehr.

Man spricht viel über Russlands Sicherheitsbedürfnis – es soll von potenziellen Aggressoren „eingekreist“ sein. Historisch jedoch hat Russland seit mehr als Tausend Jahren eine überaus expansive Eroberungspolitik betrieben, die jetzt, wo einige frühere Gebiete der Sowjetunion wieder ihre Unabhängigkeit erlangt haben, diese mit verständlicher Sorge erfüllen. Daher auch der Wunsch von früheren Sowjetgebieten wie Ukraine […]

Wenn es jetzt oder womöglich erst später eine Künstliche Intelligenz gibt, die den Namen verdient, und wenn diese außerdem autonom ist – also freien Willen hat – wird sie uns Menschen als Freunde oder eher als Konkurrenten oder gar Feinde sehen? Verschiedene mögliche Szenarien werden erörtert.

Mit dem Motto „Lasst die Zapatistas rein!“ haben eine Gruppe von Menschen am Samstag den 24. Juli vor dem französischen Konsulat in Hannover protestiert.Eine Delegation von 177 mexikanischen Staatsangehörigen, hauptsächlich aus den indigenen zapatistischen Gemeinden in Chiapas, bereitet sich Monaten darauf vor, nach Europa zu kommen, um das Europa von links und unten kennenzulernen.Nun verwehrt […]

Am Donnerstag, 15. Juli bot das Friedensbüro im Freizeitheim Linden eine zweite Veranstaltung zum Thema„Beziehung Deutschland – Russland in der jüngeren Geschichteund die Konsequenzen für die aktuelle Politik“.Der hannoversche Professor für Geschichte Prof. Hans-Heinrich Nolte, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Geschichte Russlands und Osteuropas, vor allem hat er auch persönliche Beziehungen zu den Wissenschaftlern vor Ort gepflegt, sodass er über Einblick in […]

 Auch insgesamt klafft in Deutschland eine riesige Schere hinsichtlich Einkommen und Vermögen. Es ist nicht erkennbar, dass die Politik etwas tun würde, um dieses Problem zu lösen.

 Trotz schönster Versprechungen im Vorfeld der Wiedervereinigung sind die Einkommen und Renten sowie auch die Beschäftigungsquote im Osten Deutschlands nicht gleichwertig. Zwar hat es Fortschritte gegeben, aber das Klassenziel ist immer noch nicht erreicht. Wie lange noch?

Es tut sich was in Hannover. Es gibt an einer ungewöhnlichen Location ein Open Air Festival. Nein,keine Ersatzveranstaltung für die FAUST Wiese beim Fährmannsfest, sondern etwas gänzlichNeues. Langsam trauen sich die Veranstalter wieder aus der Deckung und organisieren auchKonzertfestivals. Dies gilt gleichermaßen für das Festival KOMM RAUS im Ricklinger Bad, andem., unter anderem, das Kulturzentrum […]

Der berühmte Spielfilm von Costa-Gavras ist ein zeitloses Dokument über Zivilcourage in politisch krisenhaften Zeiten. Aber auch der vermeintlich normale demokratische Alltag hält viele Situationen parat, die Wehrhaftigkeit und Widerstand von uns verlangen.

Das Grundgesetz garantiert uns allen in Deutschland gleichwertige Lebensverhältnisse. Dieser Beitrag ist der Auftakt zu einer dreiteiligen Serie. Im ersten Teil beschäftigen wir uns mit der Frage der Frauengleichberechtigung.

Zur anstehenden Reise von indigenen Aktivist*innen aus Mexico nach Europa, informierte ein Bündnis verschiedener linker Gruppen am 6.6. durch eine Kundgebung auf dem Halim Dener Platz in HannoverEin Bündnis verschiedener linker Gruppen hatte zur Kundgebung bezüglich der Reise der Zapatistas* aus Chiapas aufgerufen. Die Kundgebung fand am 6.6.2021 auf dem Halim Dener Platz in Linden […]

Am 22. Juni – 80 Jahre nach dem Überfall Hitlerdeutschlands 1941 auf die Sowjetunion und über drei Jahrzehnte nach Ende des Kalten Krieges und den damit verbundenen Hoffnungen auf ein „Gemeinsames Haus Europa“ – ist das Verhältnis zwischen den (in NATO und EU verbündeten) Staaten des Westens und Russland so schlecht wie lange nicht mehr. […]

Vor 80 Jahren, am 22. Juni 1941, begann der Überfall des Deutschen Reiches auf die Sowjetunion. Daraus entwickelte sich schnell ein beispielloser Vernichtungskrieg, dem bis 1945 in der Sowjetunion über 25 Millionen Menschen zum Opfer fielen.Dietmar Buchholz, Vorstands-mitglied von „Bad Nenndorf ist bunt“, nimmt eine historische Einordnung des damaligen Geschehens vor.


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist