erstellt von: Hossein Naghipour

Man spricht viel über Russlands Sicherheitsbedürfnis – es soll von potenziellen Aggressoren „eingekreist“ sein. Historisch jedoch hat Russland seit mehr als Tausend Jahren eine überaus expansive Eroberungspolitik betrieben, die jetzt, wo einige frühere Gebiete der Sowjetunion wieder ihre Unabhängigkeit erlangt haben, diese mit verständlicher Sorge erfüllen. Daher auch der Wunsch von früheren Sowjetgebieten wie Ukraine […]

Wenn es jetzt oder womöglich erst später eine Künstliche Intelligenz gibt, die den Namen verdient, und wenn diese außerdem autonom ist – also freien Willen hat – wird sie uns Menschen als Freunde oder eher als Konkurrenten oder gar Feinde sehen? Verschiedene mögliche Szenarien werden erörtert.

Mit dem Motto „Lasst die Zapatistas rein!“ haben eine Gruppe von Menschen am Samstag den 24. Juli vor dem französischen Konsulat in Hannover protestiert.Eine Delegation von 177 mexikanischen Staatsangehörigen, hauptsächlich aus den indigenen zapatistischen Gemeinden in Chiapas, bereitet sich Monaten darauf vor, nach Europa zu kommen, um das Europa von links und unten kennenzulernen.Nun verwehrt […]

Am Donnerstag, 15. Juli bot das Friedensbüro im Freizeitheim Linden eine zweite Veranstaltung zum Thema„Beziehung Deutschland – Russland in der jüngeren Geschichteund die Konsequenzen für die aktuelle Politik“.Der hannoversche Professor für Geschichte Prof. Hans-Heinrich Nolte, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Geschichte Russlands und Osteuropas, vor allem hat er auch persönliche Beziehungen zu den Wissenschaftlern vor Ort gepflegt, sodass er über Einblick in […]

Zur anstehenden Reise von indigenen Aktivist*innen aus Mexico nach Europa, informierte ein Bündnis verschiedener linker Gruppen am 6.6. durch eine Kundgebung auf dem Halim Dener Platz in HannoverEin Bündnis verschiedener linker Gruppen hatte zur Kundgebung bezüglich der Reise der Zapatistas* aus Chiapas aufgerufen. Die Kundgebung fand am 6.6.2021 auf dem Halim Dener Platz in Linden […]

Am 22. Juni – 80 Jahre nach dem Überfall Hitlerdeutschlands 1941 auf die Sowjetunion und über drei Jahrzehnte nach Ende des Kalten Krieges und den damit verbundenen Hoffnungen auf ein „Gemeinsames Haus Europa“ – ist das Verhältnis zwischen den (in NATO und EU verbündeten) Staaten des Westens und Russland so schlecht wie lange nicht mehr. […]

Anlässlich des 76. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus haben mehrere antifaschistische Organisationen und Einzelpersonen den Aufruf des Bündnisses „Gemeinsam in die Offensive“ begrüßt und sich am Halim Dena Platz in Hannover Linden versammelt. Die Teilnehmer*innen haben an diesem historischen Tag mit der Parole „Nie wieder! Erinnern heißt Kämpfen!“, an die Opfer des Faschismus gedacht und […]

Unter dem Motto „RiseUp4Rojava – Für die Befreiung Afrins vom Faschismus des AKP/MHP-Regimes!“ fand am Samstag den 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus eine Demonstration in Hannover statt. Mehrere Menschen folgten den Aufruf von NAV DEM Hannover(Demokratisches Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Hannover e.V.) und demonstrierten für die Befreiung von Afrin, einer […]

Trotz der Corona-Lage , die die Vorbereitung des Ostermarsches in diesem Jahr schwierig machte – nämlich ins Internet verbannt und kurzfristig auch auf den geplanten Demozug verzichtet wurde, haben bei der Kundgebung vor dem Hauptbahnhof viele Menschen die Einladung von Friedensbüro gefolgt und eine erfreulich große Zahl Aktive aus ganz unterschiedlichen Gruppen, aus Gewerkschaften, von […]

Im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus hatte die Seebrücke Hannover am 27.3. eine Demonstration geplant. Wegen der steigenden Infektionszahlen hat die Initiative daraus eine Kundgebung am Opernplatz gemacht: Solidarität grenzenlos. Gemeinsam gegen Abschottungspolitik und Rassismus. Hier die Redebeiträge, aufgenommen von Hossein Naghipour aus der Redaktion International von Radio flora. Das stürmisches Wetter hat einige […]

In einen offenen Brief über die Situation politisch gefangener Frauen in der Islamischen Republik Iran hat das Forum der iranischen Demokratinnen und Sozialistinnen Hannover die Öffentlichkeitauf die Schicksale einiger iranischer Frauen aufmerksam gemacht und vor allem über die Situation der verfolgten- und eingesperrten Frauen durch das Islamische Regime in Iran berichtet. Ferdos mirabadi Frauenaktivistin und […]

Forum der Iranischen Demokratinnen und Sozialistinnen in Hannover hat am 2. Februar 2021 In einem offenen Brief an Angela Merkel und eine Reihe anderer deutschen Politikerinnen die katastrophale Menschenrechtssituation im Iran dargestellt. In dem Brief wurde die Bundesregierung aufgefordert, Druck auf das islamische Regime im Iran auszuüben, um die Todesurteile auszusetzen und politische Gefangene freizulassen. […]

Mossadegh nach dem CIA-Putsch (1953) vor dem Militärgericht Ein Beitrag im Rahmen des Radioprojektes „Weiß auf Schwarz – Geschichte von Ungleichheit und Rassismus“: „Die besondere Form des Kolonialismus und der Einflussnahme ausländischer Mächte in Iran. Ein historischer Rückblick“. Ein Gespräch von Hossein Naghipour mit Bagher Bagha. Bagher Bagha ist Diplom-Volkswirt und Diplom-Betriebswirtschaftler. Seine Arbeitsschwerpunkte: Wirtschaftspolitik, […]

Am 10. Dezember 2020 versammelte sich anlässlich des 72. Internationalen Menschenrechtstag auf Aufruf des Forums der iranischen Demokrat*innen und Sozialist*innen- Hannover, eine Gruppe von Iraner*innen und nicht-iranischen Freund*innen Am Küchengarten in Hannover Linden, um den Grundprinzipien der Menschenrechte zu ehren und ihren Protest gegen  menschenfeindliche Regimes weltweit kundzutun, insbesondere gegen das kriminelle Regime der Islamischen […]

Die Abschlusskundgebung der Seebrücke Hannover unter dem Motto ,,Woche für Woche: Wir haben Platz!“ fand am Donnerstag, 20.12., dem Internationalen Tag der Menschenrechte statt. Beiträge mehrerer Organisationen boten einen Überblick über die unhaltbaren Zustände für Geflüchtete in den Lagern auf den Inseln, über die weiterhin lebensgefährlichen Fluchtwege über die Meere und über die Ignoranz von […]

Die 8. Kundgebung der Reihe ,,Woche für Woche: Wir haben Platz!“ vor dem niedersächsischen Landtag führte die Seebrücke Hannover am Donnerstag, 3.12. zusammen mit Solinet durch. Auch diesmal stand das Thema ,,Abschiebehaft“ im Mittelpunkt – Knast für Geflüchtete, manchmal sogar Minderjährige, als wären sie Verbrecher. Hier die Beiträge der Kundgebung. Aufgenommen von Hossein Naghipour Redaktion […]

Die 7. Kundgebung der Seebrücke in der Reihe ,,Woche für Woche: Wir haben Platz!“ fand am Donnerstag, 26.11. vor dem Landtag in Hannover statt.  Im Mittelpunkt stand diesmal die Abschiebehaft, eine rechtlich fragwürdige Gefangensetzung von Geflüchteten, obwohl sie keine Straftat begangen haben. Hier die Beiträge der Kundgebung. Aufgenommen von Hossein Naghipour Redaktion International von Radio […]

Die Seebrücke Hannover veranstaltete am Donnerstag, 19.11. zum 6. Mal ihre Kundgebung ,,Woche für Woche. Wir haben Platz. “ vor dem Landtag in Hannover. Von diesem Parlament gibt es immer noch keine Reaktion auf die Forderung nach Evakuierung der menschenunwürdigen Lager am Mittelmeer und Aufnahme aller Geflüchteten. Aber die Zivilgesellschaft unterstützt dieses Anliegen: diesmal gab […]

Bereits zum 5. Mal veranstaltete die Seebrücke am Donnerstag, 12.11. ihre Kundgebung ,,Woche für Woche. Wir haben Platz.“ Obwohl jedes Mal über 100 Teilnehmende vor dem Landtag stehen, gibt es noch keine Reaktion aus dem niedersächsischen Parlament, überhaupt nichts wird dort unternommen trotz unhaltbarer, menschenunwürdiger Zustände in den Refugee Camps an den europäischen Außengrenzen. Mittlerweile […]

Diese Woche Donnerstag 5. November standen viele Menschen wieder ab 18:00 vorm Landtag und forderten die Evakuierung der Lager an den Europäischen Außengrenzen: „Seit drei Wochen protestieren wir stetig mit 100 Menschen, doch die Politik regt sich nicht. Es kann nicht sein, dass wir knapp 40 Sichere Häfen in Niedersachsen haben und bis jetzt nur […]

Woche für Woche #wirhabenplatz In der Kundgebungsreihe vor dem Landtag in Hannover fand am 29.10.2020 die dritte Mahnwache der Seebrücke statt. Seit dem Brand in Moria am 8. September wird die Lage der Geflüchteten an den europäischen Außengrenzen immer unzumutbarer. Doch auf Seiten der EU, der Bundesregierung, der niedersächsischen Landesregierung hat sich nicht wirklich etwas […]

Woche für Woche #wirhabenplatz Unter diesem Motto begann am Donnerstag, 15.10. vor dem Landtag eine Kundgebungsreihe der Seebrücke. Anlässlich des Feuers im Lager Moria auf Lesbos und der weiterhin menschenunwürdigen Unterbringung von Geflüchteten in Lagern auf griechischen Inseln forderten die Teilnehmenden die sofortige Evakuierung aller Lager und machten klar, dass sie keine Ruhe geben wollen […]

Am Freitag den 2. Oktober fand auf Einladung von Café Rojava International eine Buchvorstellung in UJZ Korn in Hannover statt. Reimar Heider, Öcalan-Übersetzer und Sprecher der Internationalen Initiative „Freiheit für Öcalan–Frieden in Kurdistan“ stellte das Buch „Soziologie der Freiheit“ von Abdullah Öcalan vor. In etwas mehr als drei Jahren (2007–2010) hat Abdullah Öcalan mit dem […]

Für den Abend des 9.9.2020 rief die Seebrücke Hannover zu einer Demo auf: Evakuiert die Lager – Wir haben Platz! Das Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist in der Nacht vom 8. auf den 9.9. ABGEBRANNT. Die Demonstrierenden sind wütend und fordern die sofortige Evakuierung aller Lager! Die katastrophale Situation in Moria ist […]

   Anlässlich des 32. Jahrestages des Massakers an politischen Gefangenen im Iran im Jahr 1988 , haben am vergangenen Sammstag den 5. September mehrere Menschen den Aufruf von dem Forum iranischen Demokrat*innen und Sozialist*innen gefolgt und am Goseriedeplatz in Hannover sich in einer Gedenkkundgebung versammelt. Sie haben unter dem Motto Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen, an […]

Unter dem Motto “Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen“ fanden am 19.08. anlässlich der rassistischen Morde in Hanau vor 6 Monaten zwei Kundgebungen in Hannover statt. Zunächst sprachen am Kröpcke Aktivist*innen mehrerer Organisationen über die 9 Ermordeten, beklagten die Untätigkeit der Justiz, stellten Zusammenhänge zur Hetze der AFD in den Parlamenten her: “Kein Vergeben! Kein Vergessen! Gemeinsam […]

Als Studenten im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der HAWK-Hildesheim und im Masterstudiengang Kulturvermittlung an der Universität Hildesheim sind wir ein zweiköpfiges, engagiertes Team in Bezug auf Jugendarbeit im Stadtteil Hannover Hainholz. Über unsere Tätigkeit als Honorarkraft im Jugendtreff Hainholz hinaus, haben wir uns das Ziel Gesetzt, ansprechende, kulturfördernde Angebote für Jugendliche aus dem Stadtteil zu […]

Zum Anlass der Herausgabe des Buches „HALIM DENER – GEFOLTERT. GEFLÜCHTET. VERBOTEN. ERSCHOSSEN.“ , fand am Freitag, den 24. Juli, auf dem Halim-Dener-Platz in Linden Nord Hannover eine Buchvorstellung statt. In Gedenken an alle Menschen, die Schutz vor Krieg und Gewalt gesucht haben und Opfer von Fremdenhass und staatlicher Gewalt geworden sind. „Kampagne Halim Dener“ […]

Die Islamische Republik Iran hat auch aktuell nicht damit aufgehört, ihre Mord- und Terrormaschinerie zu stoppen. Im Iran wurden gerade erst drei Jugendliche in der Stadt Teheran sowie acht weitere junge Männer, die in der Stadt Isfahan festgenommen wurden, zum Tode verurteilt. Sie waren friedlich an den Protesten im November 2019 beteiligt, die aufgrund einer […]

„No justice, no peace“ – große kraftvolle Kundgebung in Hannover gegen Rassismus und Polizeigewalt Am vergangenen Samstag 6. Juni 2020 versammelten sich zeitgleich zu anderen Kundgebungen welt- und bundesweit ca. zehntausend Menschen auf dem Opernplatz in Hannover, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. Die Menschenmenge, die die Veranstalter*innen überrascht hatte, hat mit ihrer aktiven […]

Unter dem Motto Erinnern heißt kämpfen! Nie wieder Faschismus nie wieder Krieg, haben die Antifa und linke Gruppen in Hannover Gemeinsam mit vielen weiteren Menschen am Freitag den 8. Mai an der Gedenkkundgebung zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus und Rassismus , auf dem Halim-Dener-Platz in Hannover Linden, teilgenommen. Diese Kundgebung war Gleichzeitig eine […]

Angesichts der Corona-Pandemie verlegt die Friedensbewegung ihre Ostermärsche ins Internet. Einige Friedensbewegte mehrerer Gruppen nahmen an einem Aufnahmetermin vor Ostern (1.4.20) vorm Denkmal für ermordete sowjetische Kriegsgefangene am Nordufer des Maschsee in Hannover teil – mit 2 Meter Abstand voneinander. Sie repräsentierten DGB-Chor, ChristInnen, GewerkschafterInnen, Friedensbüro, Atomkraftgegner*innen und Linke. In mehreren Statements wurde die Krise […]

1500 Menschen waren heute, am Mittwoch, 04.03.2020, in Hannover auf der Straße gegen die widerwärtige europäische Abschottungspolitik. Gemeinsam haben sie ein lautes und starkes Zeichen gesetzt für sichere Fluchtwege und die Bewegungsfreiheit aller Menschen. Die europäische Grenzschutzagentur Frontex, griechische Polizei und Militär schießen in diesen Tagen an der türkischen Grenze mit Tränengas, Blendgranaten und Wasserwerfern […]

Mehrere hundert Menschen haben in Hannover am Donnerstag den 20. Februar 2020 um 18 Uhr den Aufruf der Antifa-Gruppen gegen den rechen Terror gefolgt und in einer Kundgebung am Kröpcke haben ihre Wut und Empörung gegen den Rechten Terroranschlag in Hanau zum Ausdruck gebracht. Die versammelte Menschen haben Gleichzeitig an die Opfern gedacht und sich […]

Mehrere Iranstämmige Aktivist*innen in Hannover haben am Samstag den 25.01.2020 eine Kundgebung auf dem Ernst-August-Platz gegen das islamische Regime im Iran, für die Solidarität mit den Gefangenen von November und Januar, und im Gedenken an die Gefallenen organisiert. Diese Kundgebung wurde von vielen Menschen unterstützt. Die Kundgebung wurde von dem Forum der iranischen Demokrat*innen und […]

Am Samstag den 18.01.20 haben mehrere Hundert Menschen den Aufruf von den Antift-Gruppen und -Initiativen gefolgt und haben ein Zeichen gegen Rechts und für eine bessere solidarische Gesellschaft auf die hannoverschen Stressen der Innenstadt gesetzt. Radioflora war dabei und hat die Redebeiträge mitgeschnitten:  

„Iran: Große Teile der Bevölkerung begehren weiterhin auf gegen das (mörderische und betrügerische) Regime„ Interview mit Dr. Peyman Javaher Haghighi Die Beschleunigung und Qualität der politischen Ereignisse im Iran und in der Region haben die öffentliche Meinung außerhalb Irans derartig überrascht, dass die Wiedergabe der Geschehnisse aus dem Iran in den internationalen Medien an Präzision […]

Ende November lud der IPPNW Deutschland – Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges vier Referent*innen ein, um in einen Hörsaal der Humboldt-Universität zu Berlin über die Eventualität eines potentiell drohenden Krieges im Nahen Osten zu diskutieren. Dr. Azadeh Zamirirad von der Stiftung Wissenschaft und Politik setzte sich mit der Gefahr einer militärischen Eskalation am Persischen […]

Heute ist wieder die Situation in Nord- und Ostsyrien Thema in der Internationalen Frauen*sendung auf radioflora.de. Rebekka spricht mit uns über die Arbeit des Komitee „Women defend Rojava“ in Hannover. Wir reden über die Ziele des Komitees, die Situation in Rojava und die Möglichkeiten, hier vor Ort für Rojava und die Frauen* in Rojava aktiv […]

Türkische Invasion in Nordsyrien – Interview mit einer kurdischen Aktivistin Seit dem letzten Mittwoch, dem 9. Oktober zerstören türkische Bomben und Granaten wahllos Städte und Dörfer in Nordsyrien, um den Einmarsch der Bodentruppen vorzubereiten. Unter dem Vorwand einer terroristischen Bedrohung greift Erdogan nun mit schweren Waffen und auf breiter Front die Rojava-Gebiete an, die als […]


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist