Nürnberger Ausländerbehörde will türkische Ärztin Banu Büyükavci ausweisen

erstellt von: am: 03.02.2021

Wir haben schon häufig über das TKP/ML-Verfahren in München berichtet. Nur, weil sie angeblich Mitglieder der Kommunistischen Partei der Türkei/Marxisten Leninisten (TKP/ML) sind, wurden zehn türkisch- und kurdischstämmige Aktivist*innen wegen des §129b zu drakonischen Haftstrafen verurteilt. Sie erhielten zwischen zwei Jahren und neun Monaten sowie sechs Jahre und sechs Monate

.

Aber das Rad der Repression dreht sich trotzdem weiter. Zwei der betroffenen Genoss*innen droht die Ausweisung in die Türkei.

Die Ärztin Banu Büyükavci und Dr. Sinan Aydin aus Nürnberg. Sie leben schon seit 2006 dort in Franken.

Auf keinen Fall darf es zu Abschiebungen in die Türkei kommen. Wenn schon die BRD-Regierung Erdogan hilft und damit ihre eigene Repression gegen Linke forciert, darf die Nürnberger Ausländerbehörde dieses Unrecht nicht auch noch weitertreiben.

 Telefon-Gespräch mit einer Unterstützerin aus Nürnberg.

 1,420 total views,  7 views today


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist