Franco Corelli v. 12:00-17:00 Belacanto

radioflora [Hannover]

Veranstaltungs info
Datum: 08.04.2021
Uhrzeit: 12:00
Veranstaltungsort: radioflora
Adresse: Hannover
Details

IN MEMORIAM FRANCO CORELLI  Internationaler Star-Tenor und Belcanto-Legende

In Italien angesehen als „IL RÉ DEI TENORI“

-* 1918 in Ancona, † 2003 in Milano
– vor seiner Gesangslaufbahn Schiffsbauingenieur
– Corelli studierte am Konservatorium von Pesaro und Mailand

radio flora sendet fünf Stunden Tonperlen des Belcanto Dank einer  Koperation mit Vokalkunst Frau Petra Wolf-Perraudin.

s. hierzu auch http://belcanto-pur.com/memoriam.html#franco.

Bekannt wurde Corelli vor allem als Spinto-Tenor der italienischen und französischen Opernliteratur von Verdi, Donizetti, Puccini, Massenet, Bizet und Zeitgenossen.

Ob in seiner legendären Rolle als „Jahrhundert-Chénier“, als Don José in Carmen, Manrico im Troubadour, als Calaf in der Oper Turandot neben Birgit Nilsson und Radames in Aida neben Leontyne Price, als Poliuto an der Seite von Maria Callas – die klangvolle Strahlkraft seiner Stimme, das Ebenmaß seiner fundierten Gesangstechnik, seine feinfühlige Musikalität und die außergewöhnliche Ausstrahlung seiner Persönlichkeit machten seine Auftritte zu atemberaubenden Sternstunden italienischer Gesangskunst. Corelii war einer der ganz Großen – eine Tenor- Legende von Weltruhm.

Nach seinem Debüt 1954 an der Mailänder Scala folgten internationale Auftritte u.a. in Covent Garden/London, Arena di Verona, Hamburg, an der Metropolitan Opera New York, wo er von 1961 bis 1975 in 368 Auftritten regelmäßig zu sehen war.

Besonders einzigartig war seine strahlende, absolut sichere Höhe, sein baritonales Stimmtimbre, Tonproduktionen höchster Qualität und ausgeglichener Resonanz in allen Lagen, heldenhaft charakterisierende Höhen, die dabei unforciert und unter brillianter stimmtechnischer Führung und kontolliertem Tonausgleich gebildet wurden.
Seine musikalisch ehrliche Interpretation als singende Seele, hinter der der Mensch hörbar wird, berührte stark – ganz besonders in Verbindung mit seinem blendenden Erscheinungsbild und seiner eleganten, großen Statur.
Vor allem unter Kennern wurde er bewundert wegen seiner sängerischen Hochleistungsfähigkeit, der Qualität seiner Töne, seines nicht enden wollenden Atems bei großen Linien und seiner stupenden Stütze bei höchsten Tönen und nicht enden wollenden Schlusswirkungen.
Die Qualität seiner stimmlich außergewöhnlichen Brillanz wuchs aus einer besonderen Begabung. Sein physisches und musikalisches Naturell verband sich optimal mit seiner studierten Belcanto-Stimmtechnik – “unplugged”, d.h. technische Hilfsmittel wie Studio-Bearbeitungen, Mikrophone, Verstärker oder gar Backstage- Cover der Spitzentöne bei Live-Auftritten gab es ja noch nicht und wären überflüssig gewesen.
Jeder Ton entstand live und “saß” auch bei szenischen Live-Auftritten im Theater. (Zum Vergleich: die historische Live-Aufnahme der Oper Poliuto mit Maria Callas) Eine qualitativ stupende und aus meiner Sicht einmalige Leistungsfähigkeit dieses Sängers.
Was nur ganz Wenige wissen…,dass sich hinter diesem sensationellen Weltstar ein zugewandter, liebenswürdiger und meist zurückhaltender Mensch verbarg.
Franco Corelli lebte viele Jahre in New York. Viel zu hoher, ständig wachsender Anforderungsdruck und ein noch viel höherer Erwartungsdruck gegenüber der eigenen Leistungsfähigkeit wurden zur Überforderung. 1976 zog sich Corelli viel zu früh von der Bühne zurück.
Seine Ehefrau Loretta di Lelio-Corelli, ehemalige Sopran und Belcanto-Spezialistin, die ihre eigene Gesangs-Karriere für ihren Mann beendete, wurde seine wichtigste Stütze. Als Managerin und Gesangs-Coach stand sie ihm entschlossen zur Seite – bis zuletzt. Nach längerer Krankheit starb die Spinto-Tenor-Legende Franco Corelli im Oktober 2003 in Mailand.

 

Add to Google Calendar

Add Now

Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist