Hannover, Demo am 8.Mai dem Tag der Befreiung vom Faschismus, für die Befreiung Afrins

erstellt von: am: 12.05.2021

Unter dem Motto „RiseUp4Rojava – Für die Befreiung Afrins vom Faschismus des AKP/MHP-Regimes!“ fand am Samstag den 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus eine Demonstration in Hannover statt. Mehrere Menschen folgten den Aufruf von NAV DEM Hannover(Demokratisches Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Hannover e.V.) und demonstrierten für die Befreiung von Afrin, einer Region in Rojava, die 2018 von der türkischen Armee besetzt wurde, und gegen das Erdogans Regime. Die Demonstration begann am Klagesmarktplatz vor dem türkischen Konsulat und endete am Halim-Dena-Platz mit einer Abschluss Kundgebung.

Der Aufruf von NAV DEM lautet:

„Im Januar 2018 begann das türkische Militär seinen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die bisher vom Syrien-Krieg weitestgehend verschont gebliebene Region Afrin. Infolge dieses Krieges wurden Hunderttausende Bewohner*innen und syrischer Binnengeflüchtete vertrieben und die Region unter Herrschaft islamistisch-fundamentalistischer Milizen gezwungen. Diese Milizen stehen allerdings unter Kontrolle des AKP/MHP-Regimes, dem
zweitgrößten NATO-Mitglied, das den Afrin-Krieg mit Panzern aus deutscher Produktion geführt hat. Das Regime ist an den Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen direkt beteiligt und errichtet in Afrin eine weitere Provinz der Republik Türkei, mit türkischsprachigen Schulen, der türkischen Lira als Währung, türkischer Post etc. Die Bundesregierung schweig zu dieser Besatzung Afrins und hält ihrem Bündnispartner Erdogan den Rücken frei, obwohl sich die AKP/MHP-Regierung immer weiter zu einem faschistischen Regime
entwickelt, das Pressefreiheit, Rechte von Frauen und LGBTI*Q, Rechte ethnischer und religiöser Minderheiten, eine Opposition, schlicht alle Inhalte einer Demokratie mit Füßen tritt.
Darum gehen wir am 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus, auf die Straße und demonstrieren für die Befreiung Afrins von der Besatzung und vom Faschismus des AKP/MHP-Regimes.“

Radio flora hat die Demo begleitet. Auszüge der Redebeiträge:


Moderation und Übersetzung: Yilmaz Pêskevin



Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist