„Unter Druck: Politische Bewegungen in und aus der Türkei“, mit Nil Mutluer. Aus der Veranstaltungsreihe anlässlich des internationalen Tages der Politischen Gefangenen

erstellt von: am: 17.03.2022

In der Türkei hat es in den letzten 10 Jahren einen von Aufständen, Krieg im Inneren wie im Äußeren und einem nie ganz aufgeklärten Putschversuch begleiteten Staatsumbau hin zu einem auf die Regierungspartei AKP und ihren Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zugeschnittenen Präsidialsystem gegeben. In der politisch, sozial, ethnisch und kulturell multidiversen Gesellschaft der Türkei war und ist diese Zentrierung der Macht nur mit äußerster Repression und Marginalisierung der verschiedenen linken, progressiven und demokratischen Kräfte des Landes möglich. Und noch immer schlägt dem Regierungsapparat von dieser Seite Widerstand entgegen.  Wie handlungsfähig ist nach zahlreichen Wellen der Repression der feministische Widerstand gegen die patriarchale Gesellschaftsordnung? Wie stark sind die Gewerkschaften noch? Und wie ist die aktuelle Situation in den kurdischen Gebieten der Türkei nach den Jahren des Krieges?

Marcus Munzlinger von Kulturzentrum Pavillon Diskutierte diese Fragen mit Nil Mutluer, aus der Türkei vor der Verhaftung geflohene Soziologin mit Schwerpunkt Feminismus/ soziale Situation von Frauen.

Aufzeichnung von Radio flora:

Türkei-Unter Druck-Nil Mutluer-Marcus Monzligler
Türkei- Unter Druck- Fragen und Antwort

Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner