Kommodore des Fliegerhorstes Wunstorf verweigert Gedenken am „Gernikastein“

erstellt von: am: 11.08.2022

2017 wurde auf dem Fliegerhorst Wunstorf ein Stein zur Erinnerung an die Vernichtung der baskischen Stadt Guernica/Gernika aufgestellt, an der auch Wunstorfer Flieger beteiligt waren. Für die Öffentlichkeit war dieser Stein nie zugänglich. Besucher*innen die zum Gedenkstein wollten, wurden an der Wache abgewimmelt mit dem Hinweis, doch bitte einen Antrag bei der Kommandantur zu stellen. Diesem Wunsch ist Gerhard Biederbeck von der Friedensinitiative Neustadt/Wunstorf, die für den 20. August 2022 eine Fahrraddemonstration zum Fliegerhorst vorbereitet, nun nachgekommen. Doch der Antrag wurde abgelehnt. Darüber hinaus kündigte ein Vertreter der Kommandantur an, die Annahme eines Blumengebindes in Erinnerung an die Opfer von Gernika werde von der Wache verweigert. Eine klare Ansage, ein historisches Statement und ein Fall militärischer Traditionspflege.

Hubert Brieden berichtet von den Hintergründen.

Weiterer Beitrag zum Thema: https://radioflora.de/friedensradtour-von-neustadt-a-rbge-zum-fliegerhorst-wunstorf-am-20-august-2022/


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner