Rojava lebt – In Nordsyrien trotz türkischer Besetzung noch intakt

erstellt von: am: 03.03.2022

Alle Welt blickt in die Ukraine, aber eine ähnlich brutale Invasion wie Putin jetzt hat der türkische Präsident Erdogan über seine Südgrenze hinweg in das Nachbarland Syrien schon  in den Jahren 2018 und 2019 unternommen. Auch dort wurde die Zivilbevölkerung angegriffen, Menschen wurden getötet, vertrieben und trotz Waffenstillstand gibt es bis heute keine Ruhe im Land.

radio flora hat von Anfang an über die basisdemokratische autonome Selbstverwaltung in Nordsyrien berichtet, die unter dem Namen „Rojava“ dort seit 2012 existiert und die durch den Sieg kurdischer Kämpfer und Kämpferinnen über den IS in Kobane international  bekannt wurde.

„Rojava“ ist ein antikapitalistisches Gesellschaftsmodell, das von Kurden in Nordsyrien aufgebaut wurde und das im Norden des vom Krieg verwüsteten Syriens eine Oase des Friedens geworden war, bis Erdogan es mit Panzern und Bomben überfiel. Er setzte hier mit seinen Invasionen im Nachbarland seinen innertürkischen Kampf gegen die Kurden über die Grenze hinweg in Syrien fort und versuchte Rojava als autonome Selbstverwaltung zu zerstören. Nach der Besetzung großer Teile Nordsyriens verübten seine Truppen bis heute immer wieder mit Raketen und Bomben terroristische Anschläge auf die Infrastruktur, auf Strom- und Wasserversorgung, auf Krankenhäuser, und mit Entführungen und Morden auf die Menschen selbst. Dennoch, soviel wissen wir, hat er sein Ziel nicht erreicht. Die autonome Selbstverwaltung „Rojava“ ist in der multi-ethnischen Bevölkerung in Nordsyrien verwurzelt und die Menschen wehren sich gegen die Übergriffe und widerstehen dem Druck seines Terrors.  

In einem Interview mit Anita Starosta von Medico International sprechen wir über die die Lage in Nordsyrien heute. Medico International ist eine der wenigen Hilfsorganisationen, die trotz der unsicheren Situation vor Ort medizinische und soziale Hilfe leistet – nicht nur bei den Kriegsschäden, sondern auch bei dem Kampf gegen Corona und beim Aufbau des Gesundheitssystems. Von ihr erfahren wir in einem ausführlichen Gespräch, wie es den Menschen in Nordsyrien heute geht und wie Rojava überlebt.


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner