Solidaritätskundgebung in Hannover anlässlich der Reise von indigenen Aktivist*innen aus Mexico nach Europa

erstellt von: am: 01.07.2021

Zur anstehenden Reise von indigenen Aktivist*innen aus Mexico nach Europa, informierte ein Bündnis verschiedener linker Gruppen am 6.6. durch eine Kundgebung auf dem Halim Dener Platz in Hannover
Ein Bündnis verschiedener linker Gruppen hatte zur Kundgebung bezüglich der Reise der Zapatistas* aus Chiapas aufgerufen. Die Kundgebung fand am 6.6.2021 auf dem Halim Dener Platz in Linden Nord statt. Es wurde sich damit einem deutschlandweiten Aktionstag zur Delegationsreise angeschlossen.
Auf der Kundgebung gab es unter anderem eine Podiumsdiskussion sowie eine Fotoausstellung, welche über die bereits angetretene Reise der mexikanischen Aktivist*innen informiert und sich ihren Forderungen angeschloßen hat. Die Zapatistas wollen sich im Kampf gegen das neoliberale, kapitalistische System international vernetzen, um weltweit Bewegungen gegen Gewalt an Frauen, Genoziden an Indigenen, Rassismus, Militarismus und Zerstörung der Natur zu stärken,“ so Julia Ramirez, eine Sprecherin des Vorbereitungskreises.
Ramirez sagt weiter: „Der Kampf der Zapatistas ist nicht nur in Mexiko von hoher Bedeutung. Auch hierzulande zerstört das kapitalistische System mit seiner herrschenden Klasse die Natur immer mehr, die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer und auch im Gesundheitssystem regiert der Profit. Daher solidarisieren wir uns mit dem internationalen Kampf für eine gerechtere Welt!“ Veranstaltet von der Lokalvernetzung Hannover/Celle der Gira-Zapatista
Gäste auf dem Podium:- Lokalvernetzung der Gira-Zapatista Hamburg
– Lokalvernetzung der Gira-Zapatista Göttingen/Kassel/Witzenhausen

Weitere Infos: ya-basta-netz.org
Veranstaltet von der Lokalvernetzung Hannover/Celle der Gira-Zapatista


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist