Podcast

Page: 2

Seebrücken-Mahnwache zum Ukraine-Krieg am 2.3.22 in Hannover. Gefordert wurde die bedingungslose Solidarität mit den Flüchtenden aus der Ukraine, und zwar mit allen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Aussehen oder Religion. Ein großer Teil der Beiträge stammte von anwesenden Ukrainer:innen, die zum Teil spontan redeten.

Am 1.3. hatte das Friedensbüro zu einer Veranstaltung zum Ukraine-Krieg eingeladen. Das Referat hielt Uwe Wötzel, der bis vor kurzem beim ver.di-Bundesvorstand für Friedenspolitik zuständig war. Er brachte viele Informationen zur Vorgeschichte der Ereignisse, die nichts entschuldigen, aber doch zum Verständnis der Vorgänge half.

 Der unprovozierte Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat die deutsche Politik – aber auch viele andere europäische Länder – kalt erwischt. Die Drohkulisse, die Putin im ganzen letzten Jahr aufgebaut hat, wurde irrtümlich als Theaterdonner missverstanden, um Verhandlungen zu erzwingen. Jetzt verstehen die vielen Putin-Versteher*innen Putin ein bisschen besser.

Hamburger Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine Kurz nach dem Angriff russischer Truppen auf die Ukraine fand am 26. Februar in Hamburg eine bemerkenswerte Friedenskundgebung gegen diesen Krieg in Europa statt. In den Redebeiträgen wurde hier entgegen der Berichterstattung in den öffentliche Medien nicht in Kriegsrhetorik einseitig gegen den Aggressor mobilisiert, sondern es wurden […]

Teile der Massenmedien und diverse Politiker behaupten, beim Angriff Russlands auf die Ukraine handele es sich um den ersten Krieg in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie „vergessen“ den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der Nato gegen Jugoslawien (Kosovokrieg) 1999 mit mindestens 2500 Toten und massiven Schäden an der zivilen Infrastruktur. Der erste (Bomben-)Krieg Deutschlands nach 1945 wurde […]

Presseerklärung von dem Migra-Bündnis lautet: „Aus Anlass des zweiten Jahrestages der rassistischen Morde von Hanau ist auch in Hannover an die Opfer erinnert worden. Aufgerufen zu dem Gedenken hatte das „Migra-Bündnis“, es kamen rund 1.000 Menschen. Am Samstag jährte sich zum zweiten Mal der rassistische Terroranschlag in Hanau, bei dem am 19. Februar 2020 neun […]

 Großforschungsprojekte sind meist unverhältnismäßig teuer im Vergleich zum absehbaren Nutzen. So auch mit den diversen tatsächlichen und geplanten Teleskopen, die für viel Geld ins All geschossen werden, um weit entfernte Galaxien zu bestaunen, die vermutlich noch in ein paar Jahrhunderten da sein werden. Dafür wird das Geld hier und heute dringend für die Linderung von […]

 Peter Thiel – der PayPal-Erfinder und Multi-Milliardär – hat einen Aufsatz geschrieben, in dem er unter Berufung auf ein früheres Verständnis des Naturrechts, nämlich als Verteidigungsrecht eines wie auch immer gearteten Status quos, das Recht einer kleinen, selbsternannten Elite geltend macht, die Politik zu bestimmen. Dies darf und muss sogar laut Thiel mit klandestinen Mitteln […]

Anlässlich Jahrestages des faschistischen Anschlags in Hanau am 19. Februar organisiert das Migra-Bündnis, ein Bündnis aus verschiedenen migration und antifaschistischen Initiativen in Hannover, parallel zu Hanau und vielen anderen Städten eine Gedenk-Kundgebung für diesen Tag. Zur Erinnerung: Bei diesem Anschlag wurden vor zwei Jahren neun junge Menschen ermordet, es waren Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said […]

 Die Wannseekonferenz jährte sich unlängst zum 80. Mal. 15 Spitzenfunktionäre des Nazi-Regimes haben dort zwar den Holocaust nicht beschlossen, aber dafür mit befremdlicher bürokratischer und technokratischer Kälte generalstabsmäßig geplant.

Die Strippenzieher an der Bahnstrecke Hannover – Bielefeld Die Diskussion um das Bahnprojekt Hannover – Bielefeld hat eine neue Dimension erreicht. Ein als Bürgerdialog gestartetes öffentliches Format entgleist. Eine Studie des „Bahnzentrum Bielefeld“ erregt die Gemüter. Warum? Weil sie von einer Bürgerinitiative beauftragt wurde? Von Tricks und Täuscherei ist die Rede. Von einer alles sprengenden […]

Lesung mit Jürgen Gückel am 24.01.2022 in Bad Nenndorf »Onkel Fritz ist zurück aus Frankreich – im Zinksarg!«Mit dieser Szene aus dem Oktober 1954 beginnt die Biografie des deutschen SS-Offiziers und Auschwitz-Kommandanten Friedrich »Fritz« Hartjenstein. Dreimal wurde er für seine Taten zum Tode verurteilt. Nach neun Jahren Haft in Frankreich wurde er 1954 begnadigt. Wenige […]

Mitbestimmung im Betrieb – Voraussetzung dafür sind die Betriebsräte. Alle vier Jahre werden sie neu gewählt, und von März bis Mai diesen Jahres ist es mal wieder soweit. Wichtig ist ein gut funktionierender Betriebsrat nicht nur bei Tarifauseinandersetzungen und Arbeitskämpfen, sondern er sorgt auch für ein faires Miteinander zwischen Arbeitgeber und Beschäftigten im Arbeitsalltag. Mit […]

Der so genannte Radikalenerlass von 1972 führte in Deutschland – verglichen mit anderen westeuropäischen Staaten – zu einer beispiellosen Jagd auf vermeintliche „Verfassungsfeinde“ – Lehrer*nnen, Lokführer, Briefträger und andere. Das bereits im Vorfeld durch Geheimdienstexperten diskutierte Ziel: die politische Einschüchterung der Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes. 3,5 Millionen Menschen wurden durch den Inlandsgeheimdienst „Verfassungsschutz“ bespitzelt und […]

Betterplace.org „Grenzenlose Wärme“ Betteplace.org „Grenzenlose Wärme“

Erasmus und Luther waren Zeitgenossen: Zwei christliche Theologen, deren Philosophien auch erhebliche politische Implikationen hatten. Es wird ebenfalls der Frage nachgegangen, wie beide zum Judentum standen.

Die zweite Sendung des Jugendradio Hainholz, Thema: „Jugend und Politik“ Nachdem sich die erste Sendung vom Jugendradio Hainholz (Die Auswirkungen der aktuellen Situation (Covid-19) im Stadtteil Hainholz, eine Radiosendung von Jugendlichen aus Hainholz – radio flora) mit den Auswirkungen der Coronapolitik auf die Menschen im Stadtteil beschäftigt hat, befasst sich die zweite Sendung anlässlich der Bundestagswahl […]

Politisch korrekte Sprache lebt zu einem erheblichen Teil von Euphemismen, die häufig gegen andere Euphemismen ersetzt werden müssen. Grund: Der missliche Sachverhalt färbt mit der Zeit am alten Euphemismus ab. Er bekommt eine zunehmend negative Konnotation – ein neuer Euphemismus muss her. Ein Teufelskreis.

„Der Schutz gegen die Pandemie gelingt nur gemeinsam mit allen notwendigen Maßnahmen. Es ist gut, dass sich immer mehr Menschen impfen lassen. Die Beschäftigten in unserem Gesundheitswesen leisten seit zwei Jahren Unglaubliches, teils weit über ihre Kräfte Hinaus. Ihnen gilt unsere Anerkennung und Solidarität. Allein in der Region Hannover sind bislang mehr als 1.000 Menschen […]

Am 28. Januar 2022 jährt sich zum 50. Mal der von den Ministerpräsidenten unter Vorsitz von Bundeskanzler Willy Brandt verabschiedete so genannte „Radikalenerlass“, der vermeintliche „Verfassungsfeinde“ vom Öffentlichen Dienst fernhalten sollte. Dieser Erlass führte in der Bundesrepublik – verglichen mit anderen westeuropäischen Staaten – zu einer beispiellosen Jagd auf linke Oppositionelle. Betroffen waren Lehrer*innen, Lokführer*innen, […]

„Bei den Nazis war das Impfen freiwillig …“, wird in einer Dokumentation des ZDF mit dem Titel „Geschichte des Impfens“ behauptet. Ähnliche Verharmlosungen tauchen auch in anderen Medienbeiträgen im Rahmen der Impfkampagne und der Werbung für die Impfpflicht auf. So soll der Eindruck erweckt werden, dass sich in Geschichte und Gegenwart nur Nazis gegen das […]

Irene ist Umweltaktivistin. Sie berichtet über Erfahrungen, die Demonstrantinnen mit einer Polizeibeschwerdestelle des Landes Schleswig-Holstein gemacht haben, nachdem sie zuvor rechtswidrig von der Polizei behandelt wurden. Die Stelle selbst ist gar nicht neutral besetzt, oder wenigstens paritätisch, sondern es arbeiten dort in erster Linie Polizistinnen. Diese verstehen ihre Tätigkeit weniger als Mediation oder gar als […]

Am 11. Januar 2022 meldete die Presse euphorisch, dass in den USA einem Patienten das Herz eines gentechnisch veränderten Schweins implantiert worden sei. Es handelt sich um eine so genannte Xenotransplantation, die Implantation des Organs einer anderen Art in einen Menschen. Da dies zu heftigen Abwehrreaktionen des Körpers führen würde, versucht man seit Jahren Schweineherzen […]

Eine Kombination aus Banalität des Denkens und politischer Taktik führt fast zwangsläufig zu den verdummenden Lull- und Lall-Reden, mit denen das Volk an Festtagen (aber nicht nur dann) malträtiert wird. Eine Art Blütenlese der Zeugnisse der geistigen Ödnis.

Die Zeitgeistära der Postmoderne hat einen sehr engen Fokus auf die Sprachnormierung gelegt. Dies betrifft nicht nur die eigene Insider-Sprache, sondern bedingt auch eine harsche – und sogar hochgradig intolerante – Kritik an der Sprache von Andersdenkenden.

Die sog. atomare Teilhabe besteht darin, dass wir angeblich an der nuklearen Rüstungs- und Einsatzplanung der USA durch „Konsultationen“ beteiligt sind. Wenn wir viel Glück haben, heißt das, dass sie uns mitteilen, was sie zu tun gedenken. Dafür haben wir die Ehre und das Vergnügen, auf Befehl der USA US-Atomwaffen gegen die Feinde der USA […]

Seit 1803 werden die christlichen Kirchen in Deutschland für relativ überschaubare Enteignungen und verlorengegangene Privilegien aus dem feudalistischen Mittelalter entschädigt – auf Kosten der Steuerzahler*innen. Diese Entschädigungen fallen auch von Jahr zu Jahr höher aus. Schon 1921 wollte die Weimarer Republik die Zahlungen beenden. Eine große Koalition der bürgerlichen Parteien verhindert das seit eh und […]

An der polnisch-belarussischen Grenze sitzen derzeit tausende Schutzsuchende ohne Zugang zu Versorgung und unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem militärischen Sperrgebiet fest. Hier zeigt sich beispielhaft die Brutalität des EU-Grenzregimes: Seit Jahren sitzen an allen EU-Außengrenzen Menschen fest und durch gewaltvolle Push- und Pullbacks werden Menschenrechte systematisch gebrochen. Menschen verlieren ihr Leben, weil die EU […]

Schecks als Zahlungsmittel gibt es länger, als viele meinen. Heute sind sie wegen Girokonten, Kreditkarten und Online-Banking als Alternative zur unbaren Zahlung fast verschwunden. Eine Reminiszenz an die guten alten Zeiten des Schecks.

In den 50er Jahren gab es eine ziemliche Atomeuphorie. Atomenergie sei preiswert und sicher, meinte man damals. Inzwischen sagt man – vor allem in Frankreich, aber auch anderswo – Atomenergie sei umweltfreundlich, preiswert und sicher. Ein solches Narrativ zeugt von einer massiven Geschichtsvergessenheit.

Schon lange sitzen größere Mengen von Flüchtlinge aus Nahost in Belarus an der Grenze zu Polen im Niemandsland fest. Von Diktator Lukaschenko angeworben dienen sie ihm als Druckmittel gegen Europa, das seine illegitime Herrschaft nicht anerkennt, seinen Terror gegen die Bevölkerung nicht duldet. Zurzeit sind es noch etwa 70 000 Menschen, Männer, Frauen, Kinder, die […]

Der Deutschlandtakt verkommt zum Greenwashing-Takt Klimagipfel, Klimakonferenzen, Klimadebatten: alles prima! Gespräche sind allerdings reines „bla bla bla“. Den Gesprächen müssen auch sinnvolle und nachhaltige Taten folgen. Die Betonung liegt auf sinnvoll und nachhaltig. Ganz unabhängig von Prestige, wie toll Deutschland dann vor der Welt dasteht. Ganz unabhängig von Lobbyismus, deren Vertreter sich angesichts der zu […]

Aktivist*innen wehren sich mit Hausbesetzung gegen Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Firmengelände des Sanitärgroßhändlers Bumke am Engelbostener Damm in Hannovers Nordstadt. Der Investor Gerlach Wohnungsbau hat mit dem Abriss mehrerer Gebäude im hinteren Bereich des Firmengländes bereits Fakten gegen eine Umnutzung geschaffen. Die Gegner befürchten, dass auch das Fronthaus, das sogenannte Bumke-Haus, dem Abrissbagger zum Opfer […]

Im November 2020 wurde bei Radio Flora der Radioessay „Von Grundrechten und vom Küssen“ veröffentlicht, der auf große Aufmerksamkeit stieß. Nun, ein Jahr später, in der „vierten Welle“ gibt es die Fortsetzung. Erinnert wird noch einmal an die „vergessenen“ Ursachen der Pandemie, analysiert werden die verheerenden gesellschaftlichen Entwicklungen des vergangenen Jahres und mögliche Konsequenzen skizziert. […]

Bekanntlich hat das Entwicklungspotenzial der digitalen Verwaltung in Deutschland viel Luft nach oben – besonders im Vergleich zum Ausland. Carsten Sawosch erläutert seine Vorstellungen über einen zeitnahen Ausbau der staatlichen digitalen Dienstleistungen. Besonders wichtig: Hauptziel soll nicht die Arbeitserleichterung für die Verwaltung selbst, sondern vielmehr für die Bürgerinnen und Bewohnerinnen des Landes sein.

Das Netzwerk Musik in Freiheit wurde von freiberuflichen und festangestellten Musiker*innen gegründet. Es hat ein Manifest veröffentlicht, worin u.a. steht: „Musik kann ihre Kraft nur dann entfalten, wenn alle Menschen freien Zugang zu Konzertveranstaltungen haben, unabhängig von Bedingungen und Einschränkungen; jeder Einzelne frei entscheiden kann, unter welchen Umständen ein Konzertbesuch verantwortungsvoll möglich ist; Künstler ihre […]

Es befinden sich zahllose ausgediente Satelliten, Treibstoffstufen und Trümmerteile in der erdnahen Umlaufbahn. Einige sind katalogisiert, die meisten sind es jedoch nicht. Sie stellen eine Gefahr für in Einsatz befindliche Satelliten sowie naturgemäß für Menschen – etwa die ISS-Astronaut*innen. Auch fällt manchmal Weltraummüll wieder zur Erde zurück. Und jetzt mussten die Russen unbedingt einen Satelliten […]

Wir tolerieren gern Mittelmass bei uns selbst – aber komischerweise auch bei anderen. Und zwar in fast allen Lebensbereichen. Besonders problematisch ist diese Duldungsfähigkeit jedoch in der Politik. Mittelmässige Politiker*innen sind eine absolut tödliche Gefahr – für uns alle.

Anhand von Beispielen aus den Bereichen Negativzinsen, Depotverwaltung und TAN-Generierung wird illustriert, wie Banken ihr faktisches Monopol (jeder Menschen braucht ein Konto) missbrauchen, um Kund*innen für sie nachteilige Regelungen aufs Auge zu drücken.

Im August dieses Jahres erschien die Recherche „Tren „Maya“ Made in Germany – Die DeutscheBahn und der Zug der Zerstörung“. Der Report thematisiert die Beteiligung deutscherUnternehmen am Infrastrukturprojekt Tren „Maya“ im Süden Mexikos.Infrastrukturprojekte bedeuten Fortschritt und Entwicklung, so der offizielle Diskurs. Tatsächlichbedeutet das Megaprojekt die Zerstörung der letzten Regenwälder Südmexikos, die Missachtungder Rechte der indigenen […]


Radio Flora @192 kBit/s

Radio Flora

Current track

Title

Artist

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner